Juni 2016

„Es duftet und blüht wieder auf unserer Terrasse!“

Ein Gläschen Wein oder eine Tasse Kaffee zwischen Oleander, Sommerblumen und Kräutern? Dann brauchen Sie bei uns nur in den 2. Stock zu gehen und zu genießen. Auf unserer Terrasse stehen wieder Tische mit Sesseln, Liegestühle und Sonnenschirme für eine kleine Rast in absoluter Ruhe bereit, bevor es dann gestärkt mit der Stadtbesichtigung weitergehen kann.

„Und auch das letzte Kapitel in unserem Frühstücksraum…“

… hat unser Herr Dauti geschrieben. Nachdem wir bereits vor einiger Zeit begonnen haben, unseren Frühstücksraum mit hellen, frischen Farben und Designs umzugestalten – zuerst die Vorhänge und dann die Sesseln – strahlen jetzt auch die Wände in einem freundlichen Gelbton mit der Frühlingssonne um die Wette. 

Herr Dauti hat mit Farbe und Stuckleisten einen neuen, frischen Look „gezaubert“ und so ein harmonisches Gesamtbild geschaffen.

„Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im Juni 2016“

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?

Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

Donauinselfest

Samy Deluxe, Russkaja, Seiler und Speer, Camo & Krooked: Das sind nur einige der Stars, die am letzten Juni-Wochenende bei Europas größtem Gratis-Open-Air Stimmung machen. Mehrere Bühnen werden parallel mit Konzerten aller Genres bespielt. Dazu kommt Kabarett-, Sport- und Kinderprogramm.

Von 24. bis 26. Juni wird die Wiener Donauinsel zum Mega-Partygelände für rund drei Millionen Besucher. Etwa 1500 Künstler bieten beim Donauinselfest durchgehend Programm auf rund einem Dutzend Bühnen. Für jedes Alter und jeden Geschmack gibt es Unterhaltung auf verschiedenen Themeninseln, für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Gastronomie-Stände.

Zu den Top-Acts der 33. Ausgabe des Donauinselfests gehören die österreichischen Stars Russkaja, die in ihrer Musik Ska, Rock und Polkabeats mischen, und das gerade voll durchstartende Austropop-Duo Seiler und Speer.

Die deutsche Elektropunk-Band Frittenbude ist ebenso dabei wie die heimischen Drum'n'Bass-Elektronik-Größen Camo & Krooked. Der Hamburger Rapper Samy Deluxe hat schon über eine Million Tonträger verkauft. DJ Flip Capella aus Österreich und das italienische DJ-Duo Vinai sorgen für coole Sounds. Das Line-up wird laufend ergänzt.

Das Angebot ist breit gefächert, so kommen Schlager- und Oldies-Fans bei Andy Borg und Reinhold Bilgeri auf ihre Kosten. Kabarett-Star Thomas Maurer sorgt für Angriffe auf die Lachmuskeln. Auch Erwin Steinhauer & Klezmer Reloaded Extended und Herbert Pixner sorgen im Ö1 Kultur-Zelt für Stimmung.

Auf der Sportinsel gibt es Gelegenheit zu klettern, sei es auf der Kletterwand oder im Hochseilgarten, die Slackline auszuprobieren oder aus zehn Metern Höhe in ein Luftkissen zu springen.

Die Action & Fun-Insel ist ein Spielplatz für kräftige Kerle und mutige Mädels – inklusive Bike-Show und der Strongman Arena, wo man sich im Autoreifen-Stemmen und Sandsack-Wettlauf messen kann und wo die Profis täglich einen Weltrekordversuch wagen.

33. Donauinselfest, 24.-26.6.2016
Eintritt frei!
Infos und Programm: www.donauinselfest.at

Pioniere der Nachkriegsmoderne

Eine Ausstellung im mumok widmet sich dem Schaffen zweier bedeutender Sammler von Kunst nach 1945: Werner Hofmann und Viktor Matejka.

Beide waren wichtige Impulsgeber im Wien der Nachkriegszeit und sind eng mit dem mumok verbunden. Hat Werner Hofmann (1928-2013) den Grundstock der Sammlung angelegt, verdankt das mumok Viktor Matejka (1901-1993) eines seiner Archive. Hofmanns seit 1960 aufgebaute Lehrsammlung beinhaltet die wesentlichsten Richtungen und Künstler wie Expressionismus (Richard Gerstl, Oskar Kokoschka), Kubismus und Futurismus (Giacomo Balla) sowie konstruktive Tendenzen und Bauhaus (Piet Mondrian). Dada und Surrealismus sind mit Max Ernst und René Magritte vertreten. Neben Hauptwerken seiner Sammlung wird dessen Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit in der Schau thematisiert.

Matejka spielte als erster Nachkriegskulturstadtrat eine zentrale Rolle. Besondere Bedeutung maß er der Aufarbeitung der NS-Zeit und der Rückkehr vertriebener Künstler wie Oskar Kokoschka und Arnold Schönberg bei. Sein Archiv mit Schwerpunkt auf den 1960er-Jahren besteht aus Zeitungs- und Zeitschriftenausschnitten sowie Ephemera (Briefe, Postkarten, Plakate etc.). Eine Auswahl ist in der Ausstellung gemeinsam mit Werken der wichtigsten künstlerischen Gruppierungen nach 1945 zu sehen.

Wir Wegbereiter. Pioniere der Nachkriegsmoderne, 13.5.2016-5.3.2017
www.mumok.at 

Red Ribbon Celebration Concert

Am 10. Juni findet im Burgtheater ein Benefizkonzert mit Operngrößen wie Yusif Eyvazov, Juan Diego Flórez und Thomas Hampson zugunsten von HIV/Aids-Hilfsprojekten statt.


Der Life Ball, eine der weltweit größten Aids-Benefizveranstaltungen, gönnt sich 2016 eine Kreativpause. Das Red Ribbon Celebration Concert, das bereits seit vier Jahren fixer Bestandteil des Life-Ball-Wochenendes ist, findet heuer trotzdem statt. Das Wiener Burgtheater steht am 10. Juni bereits zum fünften Mal im Zeichen des Red Ribbon.


Bei dem konzertanten Abend begeben sich Stars wie Piotr Bezcala, Yusif Eyvazov, Juan Diego Flórez, Thomas Hampson, Michael Heltau, Margarita Gritskova, Philippe Jaroussky, Dionne Warwick und viele mehr auf die Spuren des Mythos von Orpheus und Eurydike. Orpheus versucht bei seiner Reise in die Unterwelt mit Gesang seine geliebte Eurydike in die Welt der Lebenden zurück zu holen, u.a. mit Auszügen aus den Opern von Claudio Monteverdi und Christoph Willibald Gluck, aber auch mit Stücken von W. A. Mozart und Franz Liszt bis hin zur zeitgenössischen Soul-Musik. Der Reinerlös des Abends geht an nationale und internationale HIV/AIDS-Hilfsprojekte. Es spielt das Orchester Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck. Zwischen den musikalischen Darbietungen finden kurze Lesungen aus Werken von Ovid bis Ingeborg Bachmann statt.

Red Ribbon Celebration Concert presented by Life Ball, 10. Juni 2016, 19 Uhr
www.lifeball.org
Tickets unter www.burgtheater.at/RedRibbon und an den Kassen der Bundestheater

Jazz Fest Wien

Von 28. Juni bis 11. Juli bringt das Jazz Fest Wien hochkarätige Stars wie Cyndi Lauper und Jamie Cullum auf die Wiener Bühnen.

Das Jazz Fest Wien, Fixpunkt im jährlichen Festival-Reigen, bietet mehr als den namensgebenden coolen Sound. Auch Soul, Funk, Pop, Electronic oder Ethno-Klänge kann man genießen – und all das an den schönsten Spielorten.

In der Wiener Staatsoper gibt es von 1. bis 7. Juli täglich allerfeinstes Programm: Zum Auftakt ist die 88-jährige Komponistenlegende Burt Bacharach live zu erleben. Frauenpower erfüllt die Staatsoper beim Doppelkonzert von Cyndi Lauper und der Österreicherin Meena Cryle, tags darauf beim Konzert der US-Amerikanerin Beth Hart.

Pianist Brad Mehldau, Elektroniker und Schlagzeuger Mark Guiliana und Funk-Jazz-Fusion-Gitarrist John Scofield stehen gemeinsam auf der Bühne, auf sie folgt der österreichische Gitarrist Wolfgang Muthspiel. Zwischen Pop und Jazz wechselt der Sound des temperamentvollen Briten Jamie Cullum. Das letzte Staatsopern-Konzert bestreitet Soundflüsterer Ludovico Einaudi.

Fünf Gehminuten von der Wiener Staatsoper entfernt, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, gibt Piano-Virtuose Keith Jarrett am 9. Juli das Programm "An Evening of Solo Piano Improvisations" zum Besten.

Ein mehrstündiges Open-Air-Konzert findet am Gelände der Wien Energie Fernwärme statt, dort heizt unter anderem die Acid-Jazz-Legende Incognito ein. Ebenfalls im Freien sind drei Konzerte im Arkadenhof des Wiener Rathauses, das Motto lautet "Funk und Tanz". In der Ottakringer Brauerei bedient "Shooting Jazz Star des Jahres 2015" Kamasi Washington das Saxophon.

Auf der Summerstage, einem Lokal am Donaukanal, wird bei freiem Eintritt musiziert. Etablierte Wiener Jazzclubs sind ebenfalls Konzertschauplätze des Jazz Fest Wien: Das Porgy & Bess, das Jazzland und das Miles Smiles.

Jazz Fest Wien 2016, 28.6.-11.7.2016
diverse Spielstätten
www.viennajazz.orgwww.wien-ticket.at

Sommer im MQ

Am 12. Mai beginnt im MuseumsQuartier (MQ) die Sommersaison. Bis September finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Einfach vorbeikommen, es tut sich den ganzen Sommer etwas im MQ.

Das Wiener MuseumsQuartier (MQ) zählt zu den größten Kulturarealen der Welt. Die Mischung aus großen Museen, kleinen Kulturinitiativen und trendigen Lokalen ist eine Erfolgsgeschichte. Die Outdoor-Saison startet heuer am 12. Mai mit der SommerÖffnung. Bereits ab 15 Uhr können Besucher beim Kulturflohmarkt im MQ Haupthof nach Schnäppchen suchen und gleichzeitig den Sounds der DJs lauschen.

Ab 17 Uhr gibt es gratis Eintritt in alle Museen und Kultureinrichtungen im MQ. Neben den laufenden Ausstellungen erwarten Besucher Spezialführungen und Workshops für Kinder. Zur Eröffnung finden im Haupthof zwei Open-Air-Konzerte statt: Um 19 Uhr gibt es einen Live-Gig der Band A Life A Song A Cigarette, gefolgt von einem gemeinsamen Auftritt der Bands Ash My Love und BulBul um 20 Uhr. Bis Ende September locken eine Boule-Bahn, gemütliche Gastgärten, coole Weekend-Sounds von DJs sowie die stylischen MQ Möbel zum Relaxen in die Innenhöfe des MuseumsQuartiers. Ebenfalls am 12. Mai startet Aquadrome und lädt zu Bootsrennen im Wasserbecken ein.

Das Literaturfestival O-Töne organisiert im Juli und August wieder hochkarätige Open-Air-Lesungen. Filmfans kommen ebenfalls im Juli und August auf ihre Kosten: Das Festival frame[o]ut sorgt an 18 Abenden für audiovisuelle Überraschungen auf der sommerlichen Outdoor-Kinoleinwand im MQ.

Das komplette Programm gibt's unter www.mqw.at

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.