Dezember 2011

"unsere NEUEN GÄSTE-INFORMATIONS Mappen aus echtem Leder!"

Neue Hotel Austria Gästeinformations-Mappen

Außen ein dunkelroter Ledereinband mit unserem goldenen Hotel–Logo. Innen „ALLES“, was Sie schon immer über Ihr Hotel AUSTRIA wissen wollten:

Vom Babysitter, Bügeleisen, Fahrradverleih, Wasserkochern und Zimmersafes, Einblicke in unsere fast 57 jährige Hotel-Geschichte, Details zu unserem Beitrag zum Umweltschutz  und viele weitere geballte Informationen.

Auf 37 Seiten bieten wir Ihnen in drei Sprachen einen kleinen Einblick in unsere Service-Leistungen!
Holen Sie sich dort erste Informationen – und lassen Sie sich bei der Anwendung durch unser Team überraschen!

 

 

„Schlagbohrhammer, Stromabschaltungen, viele hundert Meter NEUE Stromkabel und auf einmal … !“

Neue Hauptstromleitungen für das Hotel Austria


… sind bei uns die wichtigsten Hauptstromleitungen total ERNEUERT worden!
Sämtliche Spuren sind längst beseitigt und in jedem Stockwerk glänzt ein neuer Verteilerkasten  -  gefüllt mit voller Elektro-POWER!
Wir haben JETZT damit die Infrastruktur geschaffen, dass wir im Sommer 2012 die ersten NEUEN Klimaanlagen in einigen Gästezimmern in Betrieb nehmen können!

 

 

"Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im Dezember 2011"

Veranstaltungen Wien Dezember 2011

Diesmal haben wir ein besonders umfangreiches und anspruchsvolles Programm für Sie ausgesucht!
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

 

 

Silvester 2011/12

Silvester in der Bundeshauptstadt Wien

Zum Jahreswechsel wird in ganz Wien ausgelassen gefeiert und getanzt. Der Silvesterpfad in der Altstadt ist das Highlight. Aber auch beim Gala-Dinner und beim festlichen Ball ist gute Laune ebenso angesagt wie im Konzertsaal, in der Oper, im hippen Club oder in der mondänen Bar.

Fulminante Ausstellungen und viele Events, Konzerte, Opern und Operettenhits sowie die Musicalhighlights "Ich war noch niemals in New York" und "Sister Act" bieten auch heuer wieder den Silvestergästen Tag und Nacht ein üppiges, vielfältiges Programm.

Am 31. Dezember verwandelt sich die Wiener Altstadt in ein riesiges Partygelände: Beste Unterhaltung garantiert der Silvesterpfad, der sich vom Rathausplatz durch die engen Gassen der Innenstadt schlängelt. Entlang des Silvesterpfads servieren rund 70 Gastronomen Punsch und kulinarische Spezialitäten. Zahlreiche Stationen sorgen mit Showprogramm, Walzer, Operette, Rock, Pop, DJ-Lines und Volksmusik für launige Unterhaltung. Besonders beliebt ist die Klassikmeile am Graben. Die Wiener Tanzschulen bieten Blitz-Walzertanzkurse, am Heldenplatz und im Prater locken ein großes Feuerwerk.

Einzigartige Stimmung zum Jahreswechsel gibt es auch bei Schiffsrundfahrten auf der Donau, beim Kaiserball in der Hofburg und bei Silvestergalas im Wiener Rathaus sowie in luxuriösen Hotels. Der "Majestic Imperator", ein Palast auf Schienen, lädt zu exklusiven Fahrten ins neue Jahr, während in der Wiener Staatsoper in bewährter Tradition die "Fledermaus" von Johann Strauß aufgeführt wird.

Und der Neujahrs-Morgen wird in Wien traditionellerweise mit einem Katerfrühstück auf dem Rathausplatz begrüßt - mit dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker auf einer Großbildleinwand.

Details zum Silvesterpfad: www.wien-event.at

 

 

Silvesterkonzerte

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

Musikalisch vom letzten Jahr Abschied nehmen und ins neue Jahr rutschen, dazu gibt es nicht nur beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker Gelegenheit.

Ein "Klassiker" ist es freilich, das weltweit für ein Millionenpublikum übertragene Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aus dem Musikverein. Kartenerwerb für dieses Konzert, für die Voraufführung sowie für das Silvesterkonzert im Musikverein ist nur über eine Verlosung möglich, für die man sich auf der Website der Wiener Philharmoniker von 2. bis 23. Jänner anmelden kann.

Einfacher ist die Kartenbeschaffung für das Wiener Konzerthaus: Rund um den Jahreswechsel hat man die Wahl zwischen der beliebten Strauß-Gala, Beethovens neunter Symphonie mit der "Ode an die Freude" - Philippe Jordan dirigiert dabei die Wiener Symphoniker - und The Ultimate New Year's Slide in der Silvesternacht. Bei dieser Mitternachtsshow mit dem Musik-Comedy-Duo Aleksey Igudesman und Hyung-ki Joo bleibt kein Lachmuskel locker. Unter den Special Guests sind Sir Roger Moore und Stargeiger Julian Rachlin.

Das Konzert am Neujahrstag 2012 bringt die Operettenmelodien der Wiener Salonsolisten und der Sopranistin Judith Halasz in das barocke Gartenpalais Liechtenstein, das gleichzeitig Museum ist und exklusiv für die Konzertbesucher seine Pforten öffnet.

 

 

Hermann Nitsch im Leopold Museum

Hermann Nitsch im Leopold Museum

Das Leopold Museum zeigt zum ersten Mal in Österreich eine Ausstellung zum zeichnerischen und grafischen Werk von Hermann Nitsch. Der 1938 in Wien geborene Aktionskünstler sorgt mit seinem Orgien-Mysterien-Theater und mit seinen Bildern seit Anfang der 1960er Jahre für Auf- und Erregung. Lärmorchester, Schreichöre, elektronisch verstärkte Instrumente sowie der Einsatz von Tierkadavern und realem Blut waren und sind umstritten.

Das Leopold Museum widmet Nitsch dennoch eine Ausstellung mit dem Titel "Hermann Nitsch. Strukturen. architekturzeichnungen, partituren und realisationen des 'o.m.theaters'". Im Zentrum der Schau stehen Nitschs Architekturentwürfe, aber auch frühe Skizzen zu monumentalen Kompositionen, beeinflusst von Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka. Weiters zu sehen: informelle Kritzelzeichnungen, Skizzen von verschiedenen Aktionen, Farbskalen für Projektionen, Partituren zu seiner Musik und Druckgrafiken.

Noch bis 30.1.2012 - Leopold Museum
www.leopoldmuseum.org/

 

 

21er Haus

"21er Haus" - Neues Museum in Wien

Das neue Museum "21er Haus" ist nicht nur architektonisch hochinteressant, sondern beschäftigt sich auch intensiv mit österreichischer Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Das beeindruckende Gebäude wurde von Stararchitekt Karl Schwanzer als Österreich-Pavillon für die Weltausstellung 1958 errichtet und 1962 als Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts in Wien eröffnet. Heute wird das als 21er Haus betitelte und zum Belvedere gehörende Gebäude als Plattform für die österreichische Kunst von 1945 bis heute im internationalen Kontext genutzt. Neben thematischen Wechselausstellungen und Einzelpositionen wird das neue Museum zusätzlich den Nachlass des Bildhauers Fritz Wotruba zeigen und die Artothek des Bundes beherbergen. Ein Kino und ein Café-Restaurant mit Terrasse im Skulpturenhof (gestaltet von Adolf Krischanitz und Hermann Czech) ergänzen das Angebot.

Architekt Adolf Krischanitz hat Schwanzers Gebäude für die Neueröffnung 2011 adaptiert und umgebaut. Schwanzer erhielt 1958 für den zukunftsweisenden und technisch innovativen Entwurf den Grand Prix d'Architecture. Krischanitz hat nun das Untergeschoß freigelegt und der Anlage einen sechsgeschoßigen Turm beigestellt, der weithin als Signal wirkt.

Die erste Ausstellung, mit der das 21er Haus eröffnet wird, hat den Titel "Schöne Aussichten" und beschäftigt sich (bis 8.1.2012) mit dem Gebäude des ehemaligen Weltausstellungspavillons selbst und seiner adaptierten Architektur.

21er Haus, Arsenalstrasse 1, 1030   Wien
www.21erhaus.at

 

 

Modefotografie in der Kunsthalle

"Vanity" - Modefotografie in der Kunsthalle im MQ

Mit der Ausstellung "Vanity" widmet sich die Kunsthalle mit ca. 200 Werken aus der Sammlung F.C. Gundlach dem Thema Fotografie und Mode.

Die Ausstellung zeigt Fotografien seit dem Ende der 1920er Jahre bis heute, die sich dem inszenierten Bild der Kleidermode und der Ästhetik der Modefotografie widmen. Neben berühmten Aufnahmen für Vogue und Harper's Bazaar, die mit surrealen Arrangements und Oberflächenwirkungen spielen, sind Kostümbilder von Cecil Beton und F.C. Gundlachs Inszenierungen von Pop- und Op-Art-Fashion zu sehen. Weitere Werke stammen von Guy Bourdin, William Klein, David LaChapelle, Zoe Leonard, Peter Lindbergh, Armin Morbach und Imre von Santho. Die Ausstellung fotografischer Arbeiten wird ergänzt durch Filme zu und von den vertretenen Fotografen.

F.C. Gundlach, 1926 geboren, war ein legendärer Modefotograf, der 180 Covers und 5.500 Seiten redaktionellen Modeteil für die Zeitschrift Brigitte gestaltete. Darüber hinaus ist er als Galerist, Sammler, Kurator und Stifter aktiv.

21.10.2011-12.2.2012
Kunsthalle Wien im MuseumsQuartier

www.kunsthallewien.at

 

 

Klee, Picasso & Kandinsky

Klee, Picasso & Kandinsky in der Sammlung Forberg in der Albertina

Klein, aber fein präsentiert die Albertina die Sammlung Forberg mit Werken von Picasso, Kandinsky und Macke. Rund 40 herausragende Werke - vor allem aus dem Bereich der Klassischen Moderne - umfasst die Sammlung Forberg. Gezeigt werden Gemälde und Skulpturen, Arbeiten auf Papier und Druckgrafiken von außergewöhnlicher Qualität.

Zu den Künstlern, die in der Ausstellung "Zwischentöne - Die Sammlung Forberg" von Oktober 2011 bis Jänner 2012 vertreten sind, zählen Pablo Picasso, Fernand Léger, Alexeij Jawlensky, Wassily Kandinsky, August Macke, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller (deutscher Maler und Lithograf des Expressionismus), Max Pechstein (Maler und Grafiker des Expressionismus) und Oskar Schlemmer (Maler und Bildhauer). Herzstück der Sammlung Forberg bildet jedoch eine exquisite Auswahl von Werken Paul Klees.

noch bis 22.1.2012 Albertina

www.albertina.at

 

 

Rocky Horror Show

"Rocky Horror Show" im MQ Wien

Ab 22. November gibt Dr. Frank'n'Furter im MuseumsQuartier ein kultiges Musical-Gastspiel, mit den übrigen skurrilen Figuren der Rocky Horror Show, von RiffRaff und Magenta bis zu den beiden "Erdlingen" Brad und Janet.

Richard O'Brians Rocky Horror Show ist Kult: Die bizarre Handlung, gepaart mit extravagantem Rocktheater, macht die Aufführung zu einer ausgelassenen Party, sowohl für Darsteller als auch für das Publikum. Zu erleben ist eine Mischung aus B-Movies-Verriss, Burlesque und rauschhaftem Rock'n'Roll-Spektakel.

Im Mittelpunkt der Story stehen die beiden Verlobten Janet und Brad, die in einer Gewitternacht nach einer Autopanne in einem geheimnisvollen Schloss Zuflucht suchen - doch dort in einem transsylvanisch-galaktischen Abenteuer erster Güte landen. Mit jeder Menge Sex, Crime und Science Fiction ...

Bis heute wird die Geschichte um Brad, Janet und den diabolischen Dr. Frank'n'Furter geradezu rituell vom Publikum mitzelebriert, durch Mitsprechen bei den Dialogen und Einsatz von Requisiten. Let's do the time warp again!

22.11.-11.12.2011, Tickets bei www.oeticket.com

www.halleneg.at

 

 

DE IT FR EN RU RU
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • 48-Stunden NETZKARTE für den öffentl. Verkehr oder
  • 50 % RABATT auf Parkgebühren

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.