Juni 2012

"Ein herzliches DANKESCHÖN an alle unsere Gäste!"

Dankeschön an alle unsere Gäste | Hotel Austria, Wien

„Wir danken dem Team des Hotel Austrias für entspannte Stunden. Nach langen Besichtigungstouren konnten wir uns hier wunderbar erholen.“

„Das Hotel Austria hat meine Urlaubstage hier in Wien zu ganz besonderen gemacht. Ich werde mich lange und sehr gerne an diesen Urlaub zurück erinnern! Mit Wehmut denke ich an die Abreise!!!“

„Wir waren auch hier und es war super. Es stimmte einfach alles! Vielen Dank und wir kommen wieder.“


Lobende Worte wie diese hören wir gerne und bedanken uns auf das Allerherzlichste bei allen unseren Gästen. Mit Ihrem Feedback und Kommentaren belohnen sie vor allem die Arbeit unseres Teams, helfen uns weiterhin an Verbesserungen zu arbeiten und sichern uns regelmäßige Topplatzierungen auf verschiedenen Buchungsplattformen.  

 

 

"Warum nicht Wien einmal vom FAHRRADSATTEL aus entdecken?"

Wien per Fahrrad besichtigen | Hotel Austria

Blauer Himmel, strahlende Sonne und dazu vielleicht auch noch eine leichte Brise? – ideale Voraussetzungen, die Stadt Wien einmal aus einer anderen Perspektive - vom Fahrradsattel aus - zu entdecken. Eine Runde auf der Ringstraße mit Ihren Prachtbauten, einen Ausflug zur Donauinsel oder einem Strandbad an der Alten Donau oder eine Entdeckungstour nach Grinzing zum Heurigen?

Unsere „Cityflitzer“ stehen bereit. Gerne statten wir Sie auch noch mit Helm oder Körbchen aus. Unsere Rezeption hält eigene Pläne mit Fahrradstrecken  und den einen oder anderen Ausflugstipp für Sie bereit. Das Abenteuer kann beginnen…!

 

 

"Wien ganz PERSÖNLICH" - ein Ausflugstipp in den südlichen Wienerwald

Zisterzienserstift Heiligenkreuz

Auch die überaus reizvolle Umgebung Wiens ist es wert, entdeckt zu werden. Romantische Landschaften und malerische Orte locken zu Tagesausflügen – wie z.B. der südliche Wienerwald, nur wenige Kilometer entfernt.

Auf keinem Fall sollte man bei dieser Besichtigungstour das Zisterzienserstift Heiligenkreuz versäumen. Es besteht ohne Unterbrechung seit seiner Gründung im Jahr 1133. Gut 100 Jahre wurde an den romanischen und gotischen Bauten der ersten Klosteranlage gebaut. Erweiterungen entstanden dann in der Barockzeit. Die heutige Anlage beeindruckt mit einem wunderschönen Kreuzgang, einer Kirche, Kapellen, Glockenturm, Dreifaltigkeitssäule und einem einzigartigen Glockenspiel, das stündlich 10 Minuten vor dem Stundenschlag zu hören ist.

Genauso sehenswert ist auch das nahe gelegene Jagdschloss Mayerling, das durch seine geheimnisvolle Geschichte rund um den Tod des Kronprinzen Rudolf berühmt wurde.

 

 

"Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im JUNI 2012"

Veranstaltungen Juni 2012

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

 

 

Party pur beim Donauinselfest

Gratis-Party Donauinselfest in Wien

Rund drei Millionen Besucher feiern bei Europas größter Gratis-Party von 22. bis 24. Juni 2012 auf der Donauinsel. 2.000 Künstler bieten auf mehreren Bühnen Live-Musik: Pop, Rock, Schlager, Latin, Soul, Jazz, Blues, Hip Hop, Electronic, Hard Rock - der Vielfalt sind auf rund 20 Themeninseln keine Grenzen geboten.

Das riesige Open-Air-Spektakel wartet auch heuer mit international erfolgreichen Musikern vor der traumhaften Kulisse der Donau auf:

Die schottische 80er-Jahre-Kultband Simple Minds, bekannt durch "Don't You (Forget About Me)", gehört zu den Fixstartern. Ebenso die Berliner Band Jennifer Rostock: Sie wird beim 29. Donauinselfest ihren Ruf als eine der besten Livebands lautstark verteidigen.

Sonst beehrt er als einer der besten seines Fachs die Clubs auf der ganzen Welt - nun rockt er die Donauinsel: DJ Antoine, die Nummer 1 der Schweiz. Die hochgelobte junge Band Haight Ashbury bringt Psychedelic-Folk aus Glasgow mit. Weiters zu hören: Der irische Sänger Johnny Logan und der Hip-Hopper Samy Deluxe.

Gespannt erwarten darf man die Auftritte der österreichischen Heimspieler: Die vier Donauinselfest-bewährten Herren der Band Heinz aus Wien haben sich angesagt, ebenso Ja, Panik. Für Insel-Fans mit ganz anderem Musikgeschmack: Österreichs wohl bekanntester Schlagerstern am Himmel, er trägt den Namen Nik P.

Darüber hinaus gibt es eine Aciton- und-Fun-Insel, wo Zusehen genauso wie Mitmachen für den Adrenalinkick sorgt.

Auf der 4,5 km langen Partymeile bieten über 250 Gastronomiestände eine Vielfalt an kulinarischen Leckerbissen samt passenden Drinks an - von saftigen Steaks über knusprige Grillhühner und frisch gezapftem Bier bis zu coolen Cocktails. Übrigens gilt die Megafete als das friedlichste Festival Europas. Dem entspannten Feiern steht nichts im Weg ...

www.donauinselfest.at

 

 

MQ Summer of Fashion

Summer of Fashion im MuseumsQuartier Wien

Das MuseumsQuartier steht diesen Sommer im Zeichen der Mode. Der MQ Summer of Fashion startet am 14. Juni und endet im September mit der MQ Vienna Fashion Week. Ausstellungen, Modeschauen, Tanz-Performances, Foto-Aktionen, Modemärkte, Partys, Workshops und exklusive Führungen machen Mode zum Erlebnis und zeigen Verbindungen zur Kunst.

Den Auftakt zum MQ Summer of Fashion machen zwei Ausstellungseröffnungen am 14. Juni. Das mumok zeigt mit "Reflecting Fashion" Kunst und Mode seit der Moderne, das Quartier21 wirft in der Ausstellung "Technosensual" einen Blick auf die Mode der Zukunft. Danach wird bei einer Fashion-Party in den mumok Hofstallungen gefeiert. Am 15. Juni erwartet die Besucher gleich die erste Modeschau, gestaltet vom Modekolleg Herbststraße. Performances und eine "Photoautomatenparty" stehen am Eröffnungswochenende ebenfalls am Programm.

Bis in den Herbst gibt es folgende Mode-Highlights: Kleidung von der Steinzeit bis ins Barock zeigt am 4. August die historische Modeschau "Laufsteg in die Vergangenheit" in Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum. Mit der Modeschau "The History of Fashion" am 8. August findet auch ein Fashion Mob statt. Die österreichische Designerin Susanne Bisovsky macht am 5. September anlässlich ihrer Ausstellung "Mit-Gift" in der Kunsthalle ebenfalls eine Modeschau.

Die Modeschauen finden auf einem riesigen Laufsteg im Innenhof des MuseumsQuartiers statt. Ähnlich zu den bequemen Sitzmöbeln - Enzis und Enzos genannt - lädt auch der Laufsteg zum Sitzen, Liegen und Entspannen ein, wenn er nicht gerade für eine Veranstaltung genutzt wird. In der Arena21 und Ovalhalle bieten verschiedene Märkte Mode und Design zum Kaufen an: etwa die "Biorama Fair Fair" (13. bis 15. Juli) mit nachhaltigen Produkten, am 21. Juli gibt es einen Modebloggerflohmarkt.

Das Wien Museum am Karlsplatz bietet an drei Terminen exklusive Führungen durch sein Modedepot an, das zu den umfangreichsten Modesammlungen Europas zählt und ansonsten nicht öffentlich zugänglich ist. Das Tanzquartier ist am 29. Juni mit einer Tanzperformance von Lucia Glass vertreten, das Architekturzentrum Wien (Az W) macht Stadtführungen zu "Architektur, Mode & Design". Für Kinder und Jugendliche veranstalten das Zoom Kindermuseum und der Dschungel Wien (Theaterhaus für junges Publikum) Workshops zum Thema Mode.

An den Wochenenden sorgen wie jedes Jahr DJs für den richtigen Weekend Sound, Unterhaltung bieten auch die Boules-Bahnen. Den fulminanten Abschluss des Modesommers macht die MQ Vienna Fashion Week. Von 12. bis 16. September wird in 55 Modeschauen hauptsächlich österreichisches Design vorgeführt.

14.6.-16.9.2012 MuseumsQuartier Wien
www.mqw.at

 

 

Sommernachtskonzert der Philharmoniker

Sommernachtskonzert der Philharmoniker 2012

Am 7. Juni laden die Wiener Philharmoniker und Dirigent Gustavo Dudamel zu musikalischen Hochgenüssen in den Park von Schloss Schönbrunn. Eintritt frei!

Beim Sommernachtskonzert musizieren die Wiener Philharmoniker im Schönbrunner Schlosspark open air und wie gewohnt auf höchstem Niveau. Ungewöhnlich ist allerdings, dass sie dieses seit 2004 jährlich stattfindende Konzert bei freiem Eintritt geben: Das berühmte Ensemble möchte damit den rund 100.000 Besuchern und dem weltweiten TV-Publikum ein besonderes Erlebnis schenken.

Den Taktstock führt der aus Venezuela stammende Dirigent Gustavo Dudamel. Er ist Chefdirigent des Los Angeles Philharmonic Orchestra, des Gothenburg Symphony Orchestra und des Simón Bolívar Symphony Orchestra.

www.sommernachtskonzert.at

 

 

Weinmesse VieVinum

Weinmesse in der Hofburg, Wien

Vom 2. bis 4. Juni 2012 treffen sich Vinophile aus aller Welt bei der Weinmesse VieVinum in der Wiener Hofburg.

Die "VieVinum" ist mit rund 500 Ausstellern Österreichs größtes Weinevent - sowohl für die Branche als auch für private Weinliebhaber. Alle zwei Jahre treffen sich Weinproduzenten, Importeure und Distributeure aus aller Welt in der imperialen Hofburg. Die Weinmesse präsentiert österreichische und internationale Weine von bester Qualität. Winzer und Winzerverbände aus verschiedensten Ländern und das Institute of Masters of Wine (IMW) bieten kommentierte Verkostungen und Diskussionen.

Das diesjährige Gastland der Weinmesse VieVinum ist Kroatien. Es gilt als spannender Newcomer in der Weinbranche. Die kroatischen Winzer haben sich in den vergangenen Jahren als eigenständige Weinnation in Europa positioniert und sind speziell für den Graševina (Welschriesling) bekannt.

www.vievinum.at

 

 

Stadtoasen im Sommer

Stadtoasen entlang des Donaukanals im Sommer

Den Sommer genießt man in Wien am besten im Freien. Zahlreiche Lokale – vor allem am Donaukanal – bieten den perfekten Platz zum Chillen und verkürzen laue Sommernächte.

Nur wenige Schritte von der Wiener Altstadt, entlang des Donaukanals, sorgen trendige Lokale und Bars mit Sandstränden, Musik, kühlen Cocktails und köstlichen Speisen für Riviera-Feeling. Die Strandbar Herrmann bei der Urania lockt mit Liegestühlen, Hängematten, jeder Menge Sand und Brunch am Wochenende. Während der Fußball-Europameisterschaft in Polen/Ukraine findet hier das schon traditionelle Public Viewing statt.

Am Badeschiff einige Schritte weiter bieten ein Outdoor-Pool und leckere Drinks am Oberdeck Erfrischung an heißen Sommertagen. In der charmanten Fest.Land.Bar gleich gegenüber werden ausgewählte Cocktails serviert. Das Motto am Fluss bei der Anlegestation des Twin City Liners ist ein weiterer Hot Spot, im Sommer ist die Terrasse immer bis auf den letzten Platz besetzt. Auch der Outdoor-Bereich des nahe gelegenen Flex Cafés ist bei schönem Wetter ein Publikumsmagnet.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Donaukanals sind die Adria Wien und der Tel Aviv Beach mit DJs und israelischer Küche beliebte Treffpunkte. Gleich daneben befindet sich ein Jugendstil-Juwel von Otto Wagner: Im Gastgarten des Wiener Schützenhauses lassen sich Abendsonne und Wiener Küche perfekt genießen.

Stromaufwärts bei der U4-Station Rossauer Lände liegt die Summerstage. Zahlreiche Lokale und Freizeitangebote bieten einen Mix aus Genuss, Sport und Kultur sowie einen entspannten Blick auf das Wasser.

Entspannt geht es auch im MuseumsQuartier zu: Abhängen in den Lokalen unter freiem Himmel, Chillen auf den trendigen Liegemöbeln, Boule-Spielen und nebenbei den Weekend Sounds der DJs lauschen - das ist die moderne Wiener Gemütlichkeit.

Den größten Strandclub der Stadt gibt's bei Sand in the City am Heumarkt. Unter Palmen und auf feinstem Sand spielt man Beach Volleyball, powert sich bei Fitness-Angeboten aus und kann sich danach an den Gastro-Ständen wieder stärken. Abends sorgen DJs für Stimmung.

Strandbar Herrmann www.strandbar-herrmann.at

Badeschiff www.badeschiff.at

Fest.Land.Bar beim Badeschiff www.festlandbar.at

Flex www.flex.at

Adria Wien www.adriawien.at

Tel Aviv Beach www.neni.at

Wiener Schützenhaus www.wienerschuetzenhaus.at

Motto am Fluss www.motto.at/mottoamfluss

MuseumsQuartier Wien www.mqw.at

Summerstage www.summerstage.co.at

Sand in the City www.sandinthecity.at

 

 

150 Jahre Wiener Stadtgärten

150 Jahre Wiener Stadtgärten

Die Wiener Stadtgärten feiern 2012 ihr 150-jähriges Bestehen mit einer Sonderschau im Gartenbaumuseum und einem zweitägigen Fest im Stadtpark.

Der Stadtpark an der Ringstraße gilt als die älteste öffentliche Parkanlage Wiens, er wurde 1862 unter Kaiser Franz Josef gegründet. In diesem Jahr wurde auch jene Organisation ins Leben gerufen, die für die kommunalen Parks und deren Pflege zuständig war - und es bis heute ist. Sitz der Wiener Stadtgärten war damals das Rathaus, seit 1906 residiert die Institution in einem Gebäude neben dem Stadtpark. Heute betreuen 1700 Mitarbeiter 880 Parkanlagen in Wien.

1911/12 errichteten die Wiener Stadtgärten jenseits der Donau im 22. Bezirk eine Orangerie. Dies ist vor allem deshalb ungewöhnlich, weil Orangerie-Bauten, in denen empfindliche Gewächse überwintern konnten, einst nur durch den Adel und das reiche Bürgertum errichtet wurden. Die Orangerie Kagran war der erste und auch letzte kommunale Bau dieser Art. Heute hat das Österreichische Gartenbaumuseum seinen Sitz in dem Jugendstil-Gebäude. Zum Jubiläumsjahr wird der historische Stadtpark der 1870er-Jahre in einer Indoor-Parkanlage en miniature nachgebaut.

Die Feiern zum 150-jährigen Bestehen der Wiener Stadtgärten starteten schon zu Jahresbeginn mit dem Blumenball im Wiener Rathaus, der in diesem Jahr der „Garten-Stadt Wien" gewidmet war. Im Sommer wird dann im Stadtpark zwei Tage lang gefeiert: Es gibt ein Fest für die ganze Familie, mit Baumklettern, Spielen, Picknick, Musik und vielen Informationen über die grünen Parks und Gärten der Stadt.

Für einige Wiener Parkanlagen sind übrigens nicht die Wiener Stadtgärten zuständig. Die ehemaligen kaiserlichen Anlagen Augarten, Belvederegarten, Burggarten und Schlosspark Schönbrunn gingen 1918 mit dem Ende der Monarchie als Bundesgärten in das Eigentum der Republik Österreich über.

Sonderschau im Österreichischen Gartenbaumuseum 3.5.-7.10.2012
www.wien.gv.at/umwelt/parks/gartenbaumuseum/

Fest im Stadtpark 16. und 17.6.2012
www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/stadtpark.html

DE IT FR EN RU RU
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • 48-Stunden NETZKARTE für den öffentl. Verkehr oder
  • 50 % RABATT auf Parkgebühren

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.