November 2011

"Bereits das ZWEITE BABY bei Herrn Allan!"

Herr Allan mit seiner Frau und den 2 Kindern

Vor wenigen Tagen war es endlich so weit:
Am 12. Oktober um 12:45 Uhr hat das bereits zweite Baby von Allan und seiner Jenny das Licht der Welt erblickt!

49 cm GROSS und 3.260 g SCHWER war die neugeborene Erdenbürgerin Jillian!
Was wohl der „ältere“ Bruder William zur Begrüßung gesagt hat? Mit seinen 16 Monaten sorgt er ja bereits jetzt dafür, dass seiner Mama und seinem Papa nicht „langweilig“ wird.

Wir gratulieren den frischgebackenen Eltern auf das ALLER HERZLICHSTE!

 

"Coffee - To - Go!"

Röstfrischen Kaffee jetzt auch als CoffeeToGo

Schon wieder einmal hat der Wecker zu spät geläutet und das Airport-Taxi wartet bereits …!
Eigentlich wäre eine zweite Tasse Kaffee jetzt noch wunderbar, aber der Aktenkoffer drängt zum nächsten Termin …!
Endlich einmal ganz relaxed mit dem Kaffee-Becher in der Hand zum Sightseeing starten …?

Ab sofort haben wir DIE LÖSUNG dafür!
Wir bieten Ihnen unseren rrröstfrischen Kaffee jetzt auch als CoffeeToGo an!

Sie „müssen“ nur mehr – entspannt GENIESSEN …!

 

 

"Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im November 2011"

Veranstaltungen Wien November 2011

Diesmal haben wir ein besonders umfangreiches und anspruchsvolles Programm für Sie ausgesucht!
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….
 

 

 

Unteres Belvedere

Ausstellung "Gustav Klimt/Josef Hoffmann" im Unteren Belvedere

Das Belvedere besitzt die weltweit größte Sammlung von Gemälden Gustav Klimts und präsentiert den berühmten Künstler gemeinsam mit dem kongenialen Architekten, Ausstellungsgestalter und Designer Josef Hoffmann (1870-1956).

Die Ausstellung "Gustav Klimt / Josef Hoffmann. Pioniere der Moderne" widmet sich der intensiven Zusammenarbeit der beiden Persönlichkeiten, die mit der Gründung der Wiener Secession 1897 begann und mit Klimts Tod 1918 endete.

Im Zentrum der Ausstellung steht die Zusammenarbeit der beiden Künstler für das Palais Stoclet in Brüssel - das einzige Gesamtkunstwerk der Wiener Werkstätte. Erstmals werden dieses außergewöhnliche Bauwerk und seine faszinierende Ausstattung umfassend präsentiert. Detailgetreue Rekonstruktionen von Wandabwicklungen, ein Architekturmodell und zahlreiche Pläne und Vorzeichnungen für den von Klimt geschaffenen Stoclet-Fries geben Aufschluss über die Entstehung dieses Jugendstil-Gesamtkunstwerks. Hoffmann gestaltete auch zahlreiche Ausstellungen, bei denen Werke Klimts vertreten waren. Pläne und Rekonstruktionen einzelner Räume lassen die Zeit um 1900 wieder auferstehen. Unter anderem wird der Klimt-Raum nachgebaut, in dem 1902 erstmals der Beethovenfries gezeigt wurde. Ein maßstabsgetreues Modell der gesamten Fläche der Beethoven-Ausstellung lässt vor dem Besucher das erste Gesamtkunstwerk Wiens entstehen. Kompositionsskizzen zum Fries von Klimt und Studien anderer an der Schau beteiligter Künstler helfen, die Entstehung dieser Ausstellung zu veranschaulichen.

Auch die Zusammenarbeit für die Kunstschau 1908, bei der Klimts Meisterwerk "Der Kuss" erstmals öffentlich gezeigt wurde, werden thematisiert. Ebenfalls zu sehen: Klimts letztes Atelier (zum Teil mit Originalmöbeln nachgebaut), das Hoffmanns Handschrift trägt, und Hoffmanns Entwurf für Klimts Grabmal, das nie ausgeführt wurde.

25. Oktober 2011 - 4. März 2012
www.belvedere.at

 

 

Weihnachtsmärkte

Wiener Adventzauber zur Weihnachtszeit

Von Mitte November bis Weihnachten verwandeln sich die schönsten Plätze in Wien in zauberhafte Weihnachtsmärkte. Beim Duft von Weihnachtsbäckerei und heißem Punsch kommt vorweihnachtliche Stimmung auf.

Beim traditionellen Wiener Adventzauber wird der Rathausplatz zu einem leuchtenden Märchenland. Die rund 150 Verkaufsstände bieten Weihnachtsgeschenke, Christbaumschmuck, Süßigkeiten und wärmende Getränke an. Ein riesiger Adventkranz mit zwölf Metern Durchmesser dominiert den Platz, die Bäume des umgebenden Rathausparks sind festlich dekoriert und erstrahlen in einem Lichtermeer.

Nicht weit davon entfernt ist das Weihnachtsdorf am Maria-Theresien-Platz, zwischen dem Kunsthistorischen und dem Naturhistorischen Museum. Hier stehen zur Adventszeit über 60 Stände mit traditionellem Kunsthandwerk und originellen Geschenksideen. Auch das romantische Weihnachtsdorf im Alten AKH ist ein beliebter Treffpunkt in der Vorweihnachtszeit, vor allem für jüngeres Publikum.

Der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung in der Innenstadt ist der Tradition verpflichtet. Schon 1772 hat hier ein Christkindlmarkt stattgefunden, heute gibt es dort Handwerkskunst, Glasdekorationen, traditionelle Krippen und Keramik zu kaufen. Ab 16.30 Uhr ertönt auf dem Platz feierliche Adventmusik.

Der Kultur- und Weihnachtsmarkt im Ehrenhof vor dem Schloss Schönbrunn bietet Romantik vor imperialer Kulisse und wird nach Weihnachten zum Neujahrsmarkt umfunktioniert. Der stimmungsvolle Markt zeigt traditionelles Handwerk, handgefertigten Schmuck und Weihnachtsdekoration. Neben einem Kinderprogramm gibt es auch eine Krippenausstellung. Ebenfalls im imperialen Ambiente findet der Adventmarkt vor dem Schloss Belvedere statt.

Beschaulich geht es bei einem alternativen Weihnachtsmarkt am Karlsplatz zu. Unter dem zahlreich angebotenen Kunsthandwerk findet sich bestimmt so manches Weihnachtsgeschenk. Auch beim Weihnachtsmarkt am Spittelberg lässt sich in den idyllischen kleinen Gässchen vieles entdecken. Projektionen von Fotos (täglich) und kurzen Stummfilmen (sonntags) ergänzen heuer das Kulturangebot. Gemütlichkeit steht beim Wintermarkt am Riesenradplatz ebenfalls im Vordergrund, der heuer sogar bis 8. Jänner stattfindet. Jeden Freitag und Samstag gibt es ein spezielles Bühnenprogramm von Gospel über Operette bis Musical.

Wiener Christkindlmarkt 12.11.-24.12.2011
täglich 10-21.30 Uhr, Fr & Sa bis 22 Uhr
24.12. bis 17 Uhr
Rathausplatz, 1010 Wien
www.christkindlmarkt.at

Weihnachtsdorf Maria-Theresien-Platz 16.11.-24.12.2011

täglich 11-21 zum Teil 22 Uhr
24.12. 11-15 Uhr
Maria Theresien-Platz, 1010 Wien
www.weihnachtsdorf.at

Weihnachtsdorf Schloss Belvedere 18.11.-23.12.2011

täglich 11-21 Uhr
Prinz-Eugen-Straße 27, 1030 Wien
www.weihnachtsdorf.at

Weihnachtsdorf Altes AKH 12.11.-23.12.2011

Mo-Fr 14-22 Uhr
Sa, So, Ftg 11-22 Uhr
Alserstraße/Spitalgasse, Hof 1, 1090 Wien
www.weihnachtsdorf.at

Altwiener Christkindlmarkt 18.11.-23.12.2011
täglich 10-21 Uhr
Freyung, 1010 Wien
www.altwiener-markt.at

Kultur- und Weihnachtsmarkt & Neujahrsmarkt Schloss Schönbrunn
19.11.-26.12.2011
täglich 10-21 Uhr
24.12. 10-16, 25.-26.12. 10-18 Uhr
Neujahrsmarkt 28.12.-1.1.2012
täglich 10-18 Uhr
Schloss Schönbrunn, 1130 Wien
www.weihnachtsmarkt.co.at

Adventmarkt Karlsplatz 18.11.-23.12.2011

täglich 12-20 Uhr, Gastro bis 21 Uhr
Karlsplatz, 1010 Wien
www.divinaart.at

Weihnachtsmarkt am Spittelberg 17.11.-23.12.2011
Mo-Do 14-21, Fr 14-21.30 Uhr
Sa 10-21.30, So & Ftg 10-21 Uhr
Spittelberggasse, Schrankgasse, Gutenberggasse, 1070 Wien
www.spittelberg.at

Wintermarkt am Riesenradplatz 19.11.2011-8.1.2012

Mo-Fr 12-21 Uhr
Sa & So 11-21 Uhr
24.12. 10-15 Uhr, 31.12. 10-2 Uhr (Gastro), 10-18 Uhr (Handel)
Riesenradplatz, 1020 Wien
www.wintermarkt.at

Christkindltours
Touren zu ausgewählten Weihnachtsmärkten
www.christkindltours.at

 

 

Wintermärchen im Kunsthistorischen Museum

Wintermärchen im Kunsthistorischen Museum Wien

Eine Ausstellung im Kunsthistorischen Museum widmet sich den Darstellungen der kältesten Jahreszeit in der europäischen Kunst von Bruegel bis Beuys.

Die Ausstellung "Wintermärchen" im Kunsthistorischen Museum zeigt von Oktober 2011 bis Jänner 2012 den Einfluss des Winters auf die europäische Kunst vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart. Ausgehend von Darstellungen der Jahreszeiten im Mittelalter wird in der Schau die Entstehung der Winterlandschaft in Flandern in den 1560er Jahren thematisiert. Darauf aufbauend wird die Entwicklung des Winter-Genres bis in die Gegenwart dargestellt.

Die Ausstellung zeigt Werke bedeutender Maler wie Pieter Bruegel des Älteren, Rembrandt, Francisco de Goya, Caspar David Friedrich, Claude Monet, Edvard Munch, Anselm Kiefer und Peter Paul Rubens. Insgesamt sind etwa 150 Gemälde sowie eine Reihe von Skulpturen, Tapisserien und Porzellan-, Elfenbein- und Silbergegenständen zu sehen.

18.10.2011-8.1.2012 www.khm.at

 

 

Zeitgenössische Kunst im Leopold Museum

"The Excitement Continues" - Zeitgenössische Kunst im Leopold Museum

Österreichische und internationale Kunst nach 1945 steht im Mittelpunkt der Ausstellung "The Excitement Continues".

In seiner fast 60-jährigen Sammeltätigkeit hat der 2010 verstorbene Rudolf Leopold nicht nur Egon Schiele, sondern immer wieder auch Werke von zeitgenössischen Künstlern erworben. Rund 100 davon können bis Jänner 2012 in der Ausstellung "The Excitement Continues. Zeitgenössische Kunst aus der Sammlung Leopold II" bewundert werden.

Gemälde, Grafiken und einige wenige Skulpturen bieten den Besuchern einen Überblick über Leopolds Sammlertätigkeiten. Gezeigt werden ganze Werkblöcke oder signifikante Einzelwerke. Zu den in der Ausstellung vertretenen Künstlern zählen Günter Brus, Bruno Gironcoli, Kiki Kogelnik, Maria Lassnig, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Otto Muehl, Elke Krystufek, Robert Zeppel-Sperl und Erwin Wurm. Zu sehen sind aber auch Werke prominenter internationaler Künstler wie Roy Lichtenstein und Mario Merz.

14.10.2011 - 30.1.2012
www.leopoldmuseum.org/

 

 

100 Jahre Hollywood

100 Jahre Hollywood im Jüdischen Museum

Das Jüdische Museum widmet seine erste Ausstellung nach dem Umbau dem Thema Hollywood und der Erfolgsgeschichte jüdischer Emigranten aus Europa in der Traumfabrik.

Ende des 19. Jahrhunderts erreichte eine Gruppe junger mittel- und osteuropäischer Wirtschaftsflüchtlinge New York, unter ihnen Adolph Zukor (Paramount), William Fox, Louis B. Mayer (MGM) und die Warner Brothers. Zwei Jahrzehnte später "erfanden" sie Hollywood: die Studios, die Stars, das Happy End. Die Ausstellung widmet sich Phänomenen wie der Erfindung des globalen "Stars" sowie spezifisch jüdischen Themen wie dem Humor, der Identitätsfindung oder der Selbstzensur. Und sie untersucht die Meilensteine der Filmgeschichte und setzt sie in Beziehung zur europäisch-jüdischen Erfahrung.

Im Jüdischen Museum sind riesige, bislang noch nicht gezeigte Filmplakate aus den frühen Tagen des Kinos, hintergründige Backstage-Ansichten und außergewöhnliche Exponate zu sehen: Marilyn Monroes Schminkkoffer von Max Factor, dem jüdischen Maskenbildner und Erfinder ihrer platinblonden Haare, und das Paar rote Schuhe von Dorothy aus dem "Zauberer von Oz".

19.10.2011 - 15.4.2012
www.jmw.at

 

 

Voice Mania

Voice Mania - A-Cappella-Festival in Wien

Das internationale Festival der Vokal-Akrobaten zeigt ab 4. November wieder einmal einen Monat lang, was die menschliche Stimme "drauf" hat.

Beim A-Cappella-Festival Voice Mania wird gezischt, gegroovt, gesummt, geträllert, gebrummt, geploppt - und natürlich auch wieder gesungen, was das Zeug hält. Vokal-virtuose Vielfalt sorgt einen Monat lang für ein Programm auf höchstem Niveau.

Open-Air-Eröffnung "Balcanto"


Zur Eröffnung am 4. November treten sechs Formationen auf Balkonen der Altstadt (daher Balcanto genannt) und im Haus der Musik auf (Eintritt frei!). Darunter sind die Rounder Girls aus Österreich mit Gospel, Maybe6ix mit italienischem Pop und El Trio Chikiboom aus England mit Swing und Jazz.

Die nächsten vier Wochen geht's vor allem im Metropol, im Vindobona, im Ost Klub und im Theater am Spittelberg weiter.

Mit dabei sind heuer The Real Group aus Schweden und die Kölner Senstationsband Basta, die zehnjähriges Bühnenjubiläum feiert. Vocal Tempo haben ihre Salsa und Son Cubano Grooves mit und die Harmonixen bringen knusprig-würzigen Vokalhumor.

Das Lalá Vocalensemble garniert mit weltoffener Soundvielfalt erstmals ein Voice Mania Dinner im Konzert-Café Schmid-Hansl. Und die Rounder Girls bringen mit ihrem Gospelkonzert Stimmung in die ehrwürdige Minoritenkirche. Für Comedy vom Feinsten stehen Maybepop.

Auch Fans des Beatboxings (Percussion mit der Stimme) kommen auf ihre Kosten und ins Staunen, nicht zuletzt beim Festival-Abschluss mit Acoustic Instinct.

4.11. - 4.12.2011

Tickets & Infos:                                                                                                      Tel. +43 1 526 13 85
www.voicemania.a  

 

 

Wien Modern

Wien Modern - Festival für aktuelle künstlerische Entwicklungen

Das Festival Wien Modern macht die Stadt von 28. Oktober bis 25. November zur internationalen Plattform für aktuelle künstlerische Entwicklungen. Neue Musik – darunter Ur- und Erstaufführungen – erklingt an 14 Spielorten, vom Konzerthaus über den Musikverein bis zum Semperdepot.

Im Zentrum des Festivals stehen Österreich, mit Vertretern wie Grandseigneur Friedrich Cerha und Wolfgang Mitterer, sowie Großbritannien, mit Kompositionen von Sir Harrison Birtwistle und anderen.

Als Höhepunkt der Kinderprogramm-Schiene Dschungel Wien Modern gilt die Uraufführung von "Momo", bei der Michael Endes Klassiker der Jugendliteratur mit dem Heute konfrontiert wird.

Fixer Festivaltreffpunkt während der gesamten Laufzeit ist die Wien Modern-Lounge im Café am Heumarkt.

Neue Musik wird manchmal als rätselhaft wahrgenommen. Die aktive Auseinandersetzung kann Ungewohntes aber verständlich machen. Wien Modern 2011 ist eine Einladung zum Sich-Einlassen mit jener Musik, die jetzt komponiert wird.

28.10. - 25.11.2011
14 Wiener Aufführungsorte
Programm, Infos, Tickets:

www.wienmodern.at

DE IT FR EN RU RU
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • 48-Stunden NETZKARTE für den öffentl. Verkehr oder
  • 50 % RABATT auf Parkgebühren

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.