Oktober 2010

Unser NEUER Bowling Sieger

Unser alljährliches Bowlingturnier

Am Montag dem 20. September haben wir uns wieder einmal zu unserem BOWLING-Turnier getroffen!
120 Minuten Wettkampf pur, jede Menge Spaß und vor allem VIEL gute Laune haben wir gemeinsam erlebt! Richtige Bowling-Profis, haben wir ja mittlerweile sehr viele. Unser über-drüber-Preisträger war diesmal Allan.

Bei entradas, tacos, burritas, platillos fuertes & co – haben wir anschließend unseren Sieger in einem mexikanischen Restaurant gefeiert!


“an APPLE a DAY – keeps the doctor AWAY!”

Vitamin-Bombe zur Stärkung an der Rezeption

Vitamine, Vitamine, Vitamine!
Und GUT schmecken sollen sie auch noch?!
Das alles kann NUR ein österreichischer Apfel!
Stärken Sie sich bei Ihrer Ankunft / Abreise mit unserer wohlschmeckenden Vitamin-„Bombe“ an der Rezeption!
Haben Sie ihn schon gesehen?! Unseren extra-großen Apfel / Vitamin – Korb?!

 

 

 

Wenn es bei Ihrer ABREISE regnet, SCHENKEN wir Ihnen einen großen Hotel AUSTRIA – Regenschirm!

Riesen-große Hotel Austria Regenschirme

Regen im Oktober  -  gibt es in Wien ja ohnehin kaum ….
Falls sich bei Ihrer Abreise ja doch ein paar Regentropfen in die Wolfengasse verirren sollten,  SCHENKEN wir Ihnen unseren riesen-großen Hotel-AUSTRIA Regenschirm!
Damit Sie wieder GUT nach Hause kommen!
Und – damit Sie wieder GUT zu uns ZURÜCK kommen …

 

 

 

Ihr bestes Urlaubsfoto!

Mit einem Urlaubsfoto gewinnen

Wie – haben Sie eigentlich Wien - im Sommer 2010 - erlebt?
Im kulturellen Ambiente der kaiserlichen Erinnerungen?
Als kunstbegeisterte Museums-BesucherIn?
Im Konzertsaal, im Theater, im Musical, oder bei einer Operette / Oper?
Mit dem Fahrrad auf unserer prunkvollen Ringstraße, oder sportlich auf der
Donauinsel oder „nacht-aktiv“ an den unzähligen aufregenden „locations“?!

Haben Sie irgendwo Ihr PERSÖNLICHES „Meister-Foto“ geschossen?
Senden Sie es uns bitte!
Unsere sachkundige Jury wird im Oktober einen ERSTEN Preis auswählen!

Den Gewinn dürfen Sie SELBER wählen!
„Donau-Rundfahrt“, „Konzert in Schönbrunn“, oder „Dritte Mann-Tour“.
Sigthseeing-pur  - Klassik-pur – oder Abenteuer-pur …

 

 

 

Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im Oktober 2010

Veranstaltungen Wien Oktober 2010

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….


Oper für alle

Wiener Staatsoper für alle

Wiener Staatsoper für alle: Wiens erste Opernbühne überträgt wie schon im Mai und Juni auch im Herbst  ausgewählte Vorstellungen live auf eine Leinwand auf den Platz vor dem Opernhaus. Das Zusehen ist gratis.

Auf dem Herbert-von-Karajan-Platz gleich neben dem Operngebäude an der Ringstraße wird ein 50 m² großer LED-Videoscreen installiert. Die Vorstellungen sind mit Untertiteln zu sehen, 45 Minuten davor und in den Pausen werden Informationen über das jeweilige Werk, die Besetzung, die Wiener Staatsoper und ihre Vorstellungen präsentiert.

Die Wiener und die Gäste der Stadt können gratis laue Abendstunden mit Klassikvergnügen genießen - der eine oder andere kommt auf den Geschmack und ist beim nächsten Mal drinnen im Opernhaus mit dabei.

Gezeigt werden Opern, die von den ganz Großen komponiert wurden: von Mozart, Richard Strauss, Wagner, Puccini, Donizetti, Verdi und vielen anderen. 


Picasso in der Albertina

Picasso-Ausstellung in der Albertina

Pablo Picasso war Friedensaktivist und Kommunist. Und er hat die Friedenstaube erfunden. Mit diesen eher unbekannten Facetten des weltberühmten Malers beschäftigt sich eine große Ausstellung in der Albertina.

Die Ausstellung „Picasso: Frieden und Freiheit" setzt sich mit Picassos Darstellung von Krieg und Frieden in seinen Werken während des Kalten Krieges auseinander. Picasso war ab 1944 bis zu seinem Tod 1973 engagiertes Mitglied der kommunistischen Partei. Sein Werk aus dieser Zeit spiegelt sein tiefes politisches und soziales Interesse wider. So entwarf er für den Weltfriedenskongress 1949 die weiße Taube. Bis heute ist sie ein weltweites Symbol gegen Gewalt - und natürlich auch in der Albertina zu sehen.

Gezeigt werden mehr als 200 Picasso-Bilder, die zwischen 1944 und 1973 entstanden: darunter „Das Beinhaus", das „Massaker in Korea", „Der Krieg" und „Der Frieden", „Der Raub der Sabinerinnen" und eine Serie von Stillleben mit Tierschädeln und Totenköpfen. Ergänzt werden die Werke durch tagespolitische Drucksorten und biografisches Textmaterial wie Briefe und Archivdokumente.

Noch bis 16.1.2011
täglich 10-19, Mi 10-21
Besucher unter 19: Eintritt frei
www.albertina.at


Große Namen im Leopold Museum

Große Namen im Leopold Museum

Das Leopold Museum zeigt einen Querschnitt der Sammlung Fondation Beyeler: Cézanne, Picasso, Giacometti und Co.

Das Sammlerehepaar Hildy und Ernst Beyeler hat parallel zu ihrer erfolgreichen Galeristentätigkeit während der vergangenen 50 Jahre ausgesuchte Werke der internationalen Klassischen Moderne zusammengetragen, ihre Sammlung umfasst rund 200 Bilder und Skulpturen. Aus der Fülle von prominenten Namen, die im Leopold Museum vertreten sein werden, ragen Meisterwerke von Paul Cézanne, Claude Monet und Vincent van Gogh heraus. Die amerikanische Kunst ist unter anderen mit Jackson Pollock, Roy Lichtenstein und Andy Warhol vertreten. Vor allem werden jene Künstler in Wien gezeigt, von denen die Sammlung Beyeler umfangreiche Werkgruppen von höchster Qualität besitzt, wie etwa Pablo Picasso, Henri Matisse, Fernand Léger, Jean Dubuffet, Paul Klee und insbesondere Alberto Giacometti.

Spitzenwerke des Impressionismus und der Klassischen Moderne von Monet bis Picasso sind ab 17.9.2010 im Leopold Museum in Wien zu sehen. Die Auswahl aus der Sammlung Fondation Beyeler wurden von den beiden Sammlerpersönlichkeiten Rudolf Leopold und Ernst Beyeler, die beide heuer verstorben sind, gemeinsam zusammengestellt. Zeitgleich werden Hauptwerke der Sammlung Leopold im Museum Beyeler in Basel gezeigt.

17.9.2010-17.1.2011
Leopold Museum - MuseumsQuartier
Täglich außer Di, 10-18, Do 10-21
www.leopoldmuseum.org


Bau-Arbeiten in der Secession

Bau-Arbeiten von Lara Almarcegui in der Secession

Die Secession zeigt von September bis November eine Ausstellung der Künstlerin Lara Almarcegui, die sich mit baulichen Veränderungen in Städten beschäftigt.

Die 1972 in Zaragoza geborene Künstlerin Lara Almarcegui thematisiert in ihren Projekten städtische Transformationsprozesse als Folge politischer, sozialer und wirtschaftlicher Veränderungen. Für die Ausstellung in der Secession entwickelte sie drei neue Arbeiten. Zwei davon analysieren die bauliche Struktur des 1898 errichteten Gebäudes nahe dem Naschmarkt. Das dritte Projekt setzt sich mit dem städtischen Entwicklungsgebiet des Wiener Nordbahnhofes auseinander.

Die Idee der Stadt als ein komplexes Gefüge, das von permanentem Abriss und (Wieder-) Aufbau geprägt ist, zieht sich durch ihre Arbeiten. Die Besucher der Ausstellung in der Secession erwartet Außergewöhnliches: So ließ Almarcegui etwa für ihre Arbeit „The Rubble Mountain" 2005 im belgischen Sint-Truiden an der Stelle eines abgerissenen Hauses die entsprechende Masse an Baumaterialien aufschütten.

Noch bis 7.11.2010
Di-So 10-18 (1.11. geschlossen)
www.secession.at


Martha Graham Dance Company

Martha Graham Dance Company im MQ

Die berühmteste Modern Dance Company Amerikas gibt von 12. bis 17. Oktober im MuseumsQuartier ein Tanz-Gastspiel der Sonderklasse.

Martha Graham (1894 - 1991) schuf rund 180 epochale, zeitlose Choreografien für Ballettstars wie Rudolf Nurejew und Mikhail Baryshnikov. Sie gilt als Gründerin des Modern Dance. Sie war selbst auch bis ins Alter von 75 Jahren als Tänzerin aktiv, noch mit 96 Jahren choreografierte sie Tanzstücke.

Das Time Magazine nannte sie "Tänzerin des Jahrhunderts", die Washington Post "eines der sieben Weltwunder des künstlerischen Universums". Für den Tanz ist Graham ebenso bedeutend wie ihre Zeitgenossen Pablo Picasso für die bildende Kunst oder Igor Strawinski für die Musik.

Ihre 1926 gegründete Company präsentierte ihr einzigartiges Repertoire bereits an Opernhäusern von New York bis Paris sowie vor den Pyramiden von Gizeh und auf der Athener Akropolis. Mit emotionaler Tiefe und mitreißender Kraft bringen die Tänzerinnen und Tänzer nun Grahams Choreografien als großes Stück Tanzgeschichte in Wien auf die Bühne.

12.-17.10.2010
MuseumsQuartier, Halle E
Tel. +43 1 523 58 81 www.mqw.at
Tickets: www.oeticket.com


Wien, Wein & Design

Wien, Wein & Design

Noch bis 15.11. lädt Wien dazu ein, die lebendige und dynamische Wein- und Designszene zu entdecken.

Pflanzen, pflegen, ernten, keltern oder Entwurf, Studie, Prototyp, marktreifes Produkt: der Werdegang beim Wein wie beim Produktdesign erfordern Kenntnis, Passion und nicht zuletzt auch gute Bedingungen, was das Umfeld betrifft. Die Stadt Wien bietet fruchtbaren Boden, für Wein und Design. Beides sollte man sich hier nicht entgehen lassen, besonders nicht in der sattgoldenen Herbstsonne.  

Der Weinbau hat in Wien eine mehr als zweitausendjährige Tradition.

700 Hektar Weingärten werden innerhalb der Stadtgrenzen bewirtschaftet – sie prägen das Stadtbild, stellen einen wesentlichen ökologischen Faktor dar und sind ein beliebtes Naherholungsgebiet. Rieslinge, Weißburgunder, den klassischen „Gemischten Satz“ oder auch den Blauen Zweigelt genießt man entweder bei den traditionellen Heurigen am Rande der Stadt oder in der vielfältigen Wiener Gastronomie, die immer stärker auf Wein aus Wien setzt.

Genießen und gewinnen!

Von 15.9.-15.11.2010 lädt die Aktion „Wien, Wein & Design" ein, Wiener Wein und Design in der Stadt zu sehen, zu erleben und zu genießen. Im zeitgleich laufenden Gewinnspiel winken insgesamt 3x333 Flaschen Wiener Wein und 99 Wiener Designobjekte. In der Tourist-Info am Albertinaplatz im Stadtzentrum können zudem Sofortgewinne erwürfelt werden.

Tourist-Info Wien, Albertinaplatz, 1010 Wien,
täglich von 9 bis 19 Uhr


DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • 48-Stunden NETZKARTE für den öffentl. Verkehr oder
  • 50 % RABATT auf Parkgebühren

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.