Oktober 2011

"Certificate of EXCELLENCE!"

Neue Auszeichnung für das Hotel Austria - Wien

Vor wenigen Tagen haben wir - bereits zum 2. Mal (!) - eine grüne Urkunde von tripadvisor erhalten:

„ZERTIFIKAT FÜR EXZELLENZ“ für das Jahr 2011
                                                   
Im Sommer 2011 haben monatlich über 150 Millionen (!) Reisende die internationale Reise-Informations-Plattform besucht und auch Ihre persönlichen Bewertungen abgegeben.
Sehr viele unserer Gäste haben sich bei uns offensichtlich sehr wohl gefühlt und das auch tripadvisor mitgeteilt …
Wir sagen einfach nur „Dankeschön“!

 

 

"unser BOWLING-Turnier!"

Herbstlicher Bowling-Wettbewerb

Am 29. September war es endlich so weit! Unser gesamtes Team traf sich wieder zum herbstlichen Bowling-Wettbewerb. Einige unserer Bowling-Profis haben ja bereits wochenlang trainiert…
Ehrgeiz und Schweißperlen, aber vor allem gute Laune und Fröhlichkeit haben uns alle begleitet!

Anschließend haben wir uns bei mexikanischer Küche gestärkt und unsere Tagessiegerin Frau Khoon gebührend gefeiert!

 

 

"Aktuelle Veranstaltungen in Wien im Oktober 2011"

Veranstaltungen Wien Oktober 2011

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

 

 

Sister Act

Sister Act im Ronacher

Ein wahrlich himmlisches Musical-Vergnügen bietet Sister Act, basierend auf dem gleichnamigen Kultfilm. Dessen Star Whoopi Goldberg garantiert als Co-Produzentin für den Erfolg des Musicals.

Mitreißende Melodien, ein farbenprächtiges Bühnenbild, viel Komik und die extra für das Musical komponierten Songs des achtfachen Oscar-Gewinners Alan Menken machen die neue Musical-Produktion zum Renner. 2010 hatte Sister Act am Londoner West End Premiere und wurde dann sowohl im Hamburger Operettenhaus als auch am Broadway aufgeführt.

In der Wiener Fassung spielt die Holländerin Ana Milva Gomes die Disco-Diva Deloris - ehemals Whoopi Goldbergs Rolle. Der Wiener Publikumsliebling Drew Sarich gibt den Mafioso Curtis. Ein Wiener Original schlüpft in die Nonnenkutte der Mutter Oberin: Brigitte Neumeister, bekannt aus Film und Theater.

Sister Act erzählt die Geschichte der Nachtclubsängerin Deloris van Cartier, die als Zeugin eines Mordes in einem Kloster untertaucht. Dort bringt sie den etwas verstimmten Chor wieder in Schwung - aus schwachen Nonnenstimmchen wird ein wahrhaft göttliches Ensemble. Bei dem Versuch, durch einen Auftritt bei einem Chorwettbewerb Geld für die Renovierung der Kirche zu gewinnen, fliegt Deloris' Tarnung auf ...

tägl. außer Mi - Sprache: Texte und Songs deutsch

www.musicalvienna.at

 

 

Albertina Contemporary

Albertina Contemporary

Die Albertina zeigt bis November Höhepunkte ihrer eigenen Sammlung zeitgenössischer Kunst, darunter Anselm Kiefer, Gerhard Richter und Georg Baselitz.

Die Ausstellung Albertina Contemporary setzt auf zwei Schwerpunkte: Neben deutschen und amerikanischen Künstlern der Sammlung Batliner werden die Neuerwerbungen der vergangenen Jahre gezeigt. Anselm Kiefer, Gerhard Richter, Georg Baselitz, Jörg Immendorf und Alex Katz sind somit ebenso zu sehen wie Werke von Marlene Dumas, Eric van Lieshout oder Sonja Gangl.

Inhaltlich gruppieren sich die Künstler um unterschiedliche Kriterien:

•    abstrakte Positionen (mit Werken von Damien Hirst oder Heimo Zobernig)
•    politische engagierte Kunst (z. B. Kiki Smith oder William Kentridge)
•    zeitgenössische Holzschnitte (Werke von Anselm Kiefer oder Ofer Lellouche)
•    Pinselzeichnung (z. B. Ugo Rondinone oder Sam Szafran)

Der Eingang in die Ausstellung ist den vier großen deutschen Künstlern Baselitz, Kiefer, Richter und Sigmar Polke gewidmet. Zu sehen sind insgesamt 180 Werke zeitgenössischer Kunst.

Noch bis 13. November 2011
www.albertina.at

 

 

Lange Nacht der Museen

ORF Lange Nacht der Museen in Wien

Die "ORF-Lange Nacht der Museen" lädt in Wien zu ungewöhnlichen Einblicken ein. 113 Museen können bis 1 Uhr früh besucht werden.

Die "ORF-Lange Nacht der Museen" am 1.10.2011 findet bereits zum zwölften Mal statt, mit dabei sind 113 Museen, die ihre Kunst- und Schausammlungen öffnen. Von 18 Uhr abends bis 1 Uhr früh des kommenden Tages bieten die beteiligten Museen vielfältige Programme wie Sonderveranstaltungen, Künstlergespräche oder Spezialführungen. Das "Lange Nacht"-Ticket um 13 Euro berechtigt zum Eintritt in alle beteiligten Museen und inkludiert auch die Nutzung der Shuttle-Busse, die ausgewählte Museen ansteuern. Das Ticket gilt auch für die Verkehrsmittel des öffentlichen Verkehrs in Wien.

Das "Lange Nacht"-Ticket gibt es sowohl am "Treffpunkt Museum" am Heldenplatz als auch bei den einzelnen Museen selbst. Im Vorverkauf ist das Ticket überdies unter tickets.ORF.at und bei allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen erhältlich. Der Eintritt für Kinder bis zwölf Jahre ist frei.

1.10.2011, 18-1 Uhr früh
http://langenacht.orf.at

 

 

Klang-Pavillon am Schwarzenbergplatz

Klang-Pavillon am Schwarzenbergplatz

Sechs Monate lang sorgt der Pavillon "The Morning Line" am Schwarzenbergplatz für Klang-Erlebnisse der besonderen Art. Vom New Yorker Künstler Matthew Ritchie als interdisziplinäre Plattform entwickelt, bietet "The Morning Line" die Möglichkeit, das Wechselspiel von Kunst, Architektur, Musik, Mathematik, Kosmologie und Wissenschaft zu erforschen. "The Morning Line" ist ein 10 Meter hoher und 20 Meter langer Pavillon, bestehend aus 20 Tonnen schwarz beschichtetem Aluminium.

Überdies ist der Pavillon mit 50 Lautsprechern ausgestattet, die von einem multi-dimensionalen Tonsystem gesteuert werden. Bespielt wird er von einer Gruppe internationaler Komponisten, deren Arbeiten über die Grenzen traditioneller und zeitgenössischer Konzerträume hinausgehen.

Initiiert wurde "The Morning Line" von Francesca Habsburgs Thyssen-Bornemisza Art Contemporary (T-B A21). Bis 20. November kann der Pavillon gratis und rund um die Uhr "erlebt" werden. Von 8. bis 11. Juni 2011 findet dort auch das "Festival für zeitgenössische Kompositionen" statt.

Noch bis 20. November 2011, Tägl. 0-24
3., Schwarzenbergplatz - www.tba21.org

 

 

Woyzeck & The Tiger Lillies

"Woyzeck & The Tiger Lillies" im MQ Wien

Ab 24. September gibt es Büchners "Woyzeck" als Avantgarde-Musical im MuseumsQuartier – mit Ben Becker und der britischen Kultband The Tiger Lillies.

Es ist die Geschichte eines Getriebenen: Um als einfacher Soldat für seine - schwangere - Freundin Marie sorgen zu können, lässt sich Franz Woyzeck von seinem Hauptmann und einem skrupellosen Arzt demütigen und für Experimente missbrauchen. Als er seine Marie tanzen sieht, redet ihm der Hauptmann ein, dass sie ihn betrüge. Woyzeck wird zum Mörder, ist aber selbst Opfer der Gesellschaft.

Raphael von Bargen ist in der Rolle des Woyzeck zu sehen,  Ruth Brauer-Kvam spielt die Marie. Ben Becker, seit 2009 umjubelter Tod im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen, gibt den Hauptmann und Joachim Bißmeier den Doktor.

Musical einmal anders: Bereits in Georg Büchners Drama Woyzeck (1837) sind einige Musiknummern vorgegeben. Die morbiden Kompositionen, Texte und der Falsettgesang von Tiger-Lillies-Frontman Martyn Jaques verleihen dem Innenleben des Woyzeck der neuen Bearbeitung besonderen Ausdruck. Eine Blaskapelle ("Die Brassisten") stellt die Außenwelt dar: ein Jahrmarkt voller Zauber, aber auch Brutalität.

(Songs in Englisch, Texte in Deutsch)

24.9.-15.10.2011 - Info, Tickets: www.musicalvienna.at
Halle E im MuseumsQuartier - www.halleneg.at

 

 

DE IT FR EN RU RU
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • 48-Stunden NETZKARTE für den öffentl. Verkehr oder
  • 50 % RABATT auf Parkgebühren

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.