Wiener Kongress

200 Jahre Wiener Kongress

Vor 200 Jahren wurde Europa am Wiener Kongress neu geordnet. Zahlreiche Fürsten, Könige und zwei Kaiser kamen an die Donau, um zu verhandeln. Drei Ausstellungen geben nun Einblick in die Ereignisse von 1814/15.

Der Ruf Wiens als hervorragende Kongressstadt kommt nicht von ungefähr: Schon vor 200 Jahren bewies die Stadt an der Donau, dass es sich hier gut verhandeln lässt. Der Kaiser von Österreich, Zar und Zarin von Russland sowie die Könige von Preußen, Dänemark, Bayern und Württemberg waren die prominentesten Vertreter beim Wiener Kongress, der von 18. September 1814 bis 9. Juni 1815 stattfand. Unter der Leitung des österreichischen Außenministers Fürst von Metternich berieten Vertreter aus rund 200 europäischen Staaten hauptsächlich im damaligen Außenministerium am Ballhausplatz (heutiges Bundeskanzleramt). Ihr Ziel war es, die politische Landkarte nach Napoleons Niederlage neu zu ordnen. Zahlreiche Grenzen wurden neu festgelegt, neue Staaten entstanden.

Doch am Wiener Kongress wurde nicht nur verhandelt, sondern auch getanzt: Von Charles Joseph Fürst von Ligne soll der Satz "Der Kongress tanzt, aber er kommt nicht vorwärts" stammen. Tatsächlich: Die Verhandlungen waren zäh und mühsam. Die Zeit dazwischen wurde für prachtvolle Feste genutzt, die weit über Österreichs Grenzen hinaus für Staunen sorgten.

Drei Ausstellungen beschäftigen sich sowohl mit den diplomatischen Verhandlungen als auch mit den zahlreichen Festen:

Der Kongress fährt!
19.9.2014-9.6.2015 - Die Kaiserliche Wagenburg zeigt historische Fuhrwerke. Kaiserliche Wagenburg Wien, www.khm.at

Europa in Wien. Der Wiener Kongress von 1814/15
20.2.-21.6.2015 - Im Unteren Belvedere widmet man sich der Prachtentfaltung beim Wiener Kongress, die in zahlreichen schriftlichen und bildlichen Dokumenten festgehalten ist.
Belvedere - Unteres Belvedere & Orangerie, www.belvedere.at

Wien 1814/15. Die Stadt und der Kongress
1.9.2014-20.2.2015 - Die kleine Ausstellung im Wiener Stadt- und Landesarchiv beschäftigt sich mit dem Wiener Kongress und seinen Auswirkungen auf die Stadt Wien.
Wiener Stadt- und Landesarchiv, https://www.wien.gv.at/kultur/archiv

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.