Fürstliche Pracht

Fürstliche Pracht in Buchform

Eine Ausstellung im Winterpalais zeigt, wie fürstliche Sammlungen mithilfe prachtvoller Publikationen weltweite Berühmtheit erlangten.


Europa - und vor allem auch Wien - ist reich an bedeutenden Gemäldegalerien. Wie aber verbreitete sich deren Ruhm im 17. und 18. Jahrhundert? Dieser Frage geht die Ausstellung "Fürstenglanz. Die Macht der Pracht" im Winterpalais des Prinzen Eugen nach. Das Zauberwort bzw. die Antwort heißt "Galeriewerke". Diese aufwendig illustrierten Publikationen, die als Vorläufer moderner Ausstellungskataloge gelten, erschlossen private Kunstsammlungen für die Öffentlichkeit. Ihren Ausgang nahmen sie mit der Buchedition "Theatrum Pictorium" (Theater der Bilder) des Hofmalers David Teniers des Jüngeren. Dieser publizierte das reich illustrierte Werk, das von der Sammelleidenschaft Erzherzog Leopold Wilhelms zeugt. Die Werke dieses Habsburgers bildeten den Grundstock der Sammlungen des Kunsthistorischen Museums Wien.


Die Ausstellung im Winterpalais präsentiert prachtvolle Publikationen, Porträts fürstlicher Auftraggeber vom französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. bis zum österreichischen Reformkaiser Joseph II. sowie hochkarätige Gemälde aus weltberühmten Sammlungen. Geografisch führt der Rundgang durch die Schau von Brüssel und Paris über Wien, Dresden, England und Deutschland bis nach Russland.


Fürstenglanz. Die Macht der Pracht, 18.3.-26.6.2016

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.