Pioniere der Nachkriegsmoderne

Pioniere der Nachkriegsmoderne

Eine Ausstellung im mumok widmet sich dem Schaffen zweier bedeutender Sammler von Kunst nach 1945: Werner Hofmann und Viktor Matejka.

Beide waren wichtige Impulsgeber im Wien der Nachkriegszeit und sind eng mit dem mumok verbunden. Hat Werner Hofmann (1928-2013) den Grundstock der Sammlung angelegt, verdankt das mumok Viktor Matejka (1901-1993) eines seiner Archive. Hofmanns seit 1960 aufgebaute Lehrsammlung beinhaltet die wesentlichsten Richtungen und Künstler wie Expressionismus (Richard Gerstl, Oskar Kokoschka), Kubismus und Futurismus (Giacomo Balla) sowie konstruktive Tendenzen und Bauhaus (Piet Mondrian). Dada und Surrealismus sind mit Max Ernst und René Magritte vertreten. Neben Hauptwerken seiner Sammlung wird dessen Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit in der Schau thematisiert.

Matejka spielte als erster Nachkriegskulturstadtrat eine zentrale Rolle. Besondere Bedeutung maß er der Aufarbeitung der NS-Zeit und der Rückkehr vertriebener Künstler wie Oskar Kokoschka und Arnold Schönberg bei. Sein Archiv mit Schwerpunkt auf den 1960er-Jahren besteht aus Zeitungs- und Zeitschriftenausschnitten sowie Ephemera (Briefe, Postkarten, Plakate etc.). Eine Auswahl ist in der Ausstellung gemeinsam mit Werken der wichtigsten künstlerischen Gruppierungen nach 1945 zu sehen.


Wir Wegbereiter. Pioniere der Nachkriegsmoderne, 13.5.2016-5.3.2017

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.