Psychoanalyse

Frauen in der Psychoanalyse

Die Ausstellung zeigt den maßgeblichen Einfluss von Frauen auf das Werk Sigmund Freuds und auf die Psychoanalyse.

"Das ist das starke Geschlecht" soll die Frauenrechtlerin und Publizistin Emma Eckstein einst zu Freud gesagt haben. Sie sowie weitere Frauen wie Marie Bonaparte, Helene Deutsch, Anna Freud, Lou Andreas-Salomé und Sabine Spielrein lieferten als Patientinnen von Freud die Grundlage für seine Entdeckung des Unbewussten. Gemeinsam mit ihnen entwickelte er auch die "Redekur". In der Ausstellung im Sigmund Freud Museum werden die beeindruckenden Lebensläufe und Werke dieser unterschiedlichen Persönlichkeiten ebenso thematisiert wie Freuds theoretisches Schaffen aus feministischer Perspektive.

Die Protagonistinnen der Schau sorgten nicht nur für zentrale Beiträge zur psychoanalytischen Theorie-Entwicklung, sondern inspirierten auch Freuds Arbeiten oder nahmen diese sogar vorweg. Auch ihre Beteiligung an der internationalen Verbreitung sowie weltweiten Institutionalisierung der Psychoanalyse ist unbestritten: Spielrein in der Schweiz und in Russland, Andreas-Salomé in Deutschland, Bonaparte in Frankreich, Deutsch in den USA und Freud in England.

"Das ist das starke Geschlecht." Frauen in der Psychoanalyse, 16.10.2015-12.6.2016
www.freud-museum.at

 

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.