Erotische Kunst

Erotische Kunst aus Japan

Im MAK geht's heiß her: Eine Ausstellung zeigt einzigartige Exponate erotischer Kunst aus Japan.

Ostasiatische "Shunga" (Frühlingsbilder) vermitteln einen scheinbar unbekümmerten Umgang mit Nacktheit und Sexualität. Die Ausstellung "SHUNGA. Erotische Kunst aus Japan" im MAK Design Labor zeigt die künstlerische Qualität der explizit erotischen Farbholzschnitte auf, die trotz langen Verbots durch die japanische Regierung zum Massenphänomen avancierten. Einzelblätter, Alben und Bücher von namhaften Meistern wie Suzuki Harunobu, Katsushika Hokusai oder Kitagawa Utamaro geben einen Einblick in diese oft tabuisierte Facette der japanischen Kunstgeschichte.

Den Auftakt der Ausstellung bilden frühe Shunga-Serien aus dem 17. Jahrhundert. Zum Schluss gibt es ausgewählte Fotografien des japanischen Künstlers Nobuyoshi Araki (geboren 1940) zu sehen, der in mehreren Akt-Serien auf Shunga Bezug nimmt. Charakteristisch für Shunga sind die anatomische Detailgenauigkeit, manchmal extreme Körperstellungen und übergroß dargestellte Genitalien.

Hinweis: Die Ausstellung enthält explizit erotische Darstellungen, die das moralische Empfinden von Personen unter 16 Jahren verletzen könnten. Der Zutritt ist dennoch gestattet.

SHUNGA. Erotische Kunst aus Japan, 12.10.2016-29.1.2017
www.mak.at 

DE IT FR EN RU JP
Vorteile für Direkt-Bucher
  • BESTPREISGARANTIE
  • FRÜHBUCHERBONUS oder
  • DIREKTBUCHERRABATT
  • letztes freies Zimmer hier buchbar
  • maßgeschneiderte Angebote
  • prompte Reservierungsbestätigung
  • strenger Datenschutz
  • Buchungsplattform 24/7 verfügbar
  • transparente Buchungsbedingungen

Lesen Sie mehr

Online Buchen
Bestpreisgarantie
Kontakt

HOTEL AUSTRIA - WIEN
Am Fleischmarkt 20
A - 1010 Wien
Tel.: +43 1 515 23
Fax: +43 1 515 23 506
office@hotelaustria-wien.at

Prospekt
Hotel Austria Blätterkatalog

Unser Prospekt zum Blättern und Herunterladen.