MENU

September 2017

Neues Layout für unsere Homepage

"Komplett NEUES LAYOUT für unsere Homepage"

Es ist geschafft – unsere Webdesigner haben unsere „virtuelle Baustelle“ beendet und die komplett neu gestaltete Homepage ist nun online. 

Geblieben sind die klassischen Farben Rot und Gold, ansonsten erwarten Sie ein neues übersichtliches Design mit vielen neuen Fotos und Videos, Informationen über Ihr Hotel Austria und Wien, ein einfach zu bedienendes Buchungssystem mit vielen Vorteilen für Direktbucher, …. Ganz egal ob Sie unsere Website klassich auf dem PC besuchen, auf Ihrem Tablet oder Ihrem Smarphone, die Website passt sich selbstverständlich an Ihr Gerät an. Machen Sie sich am besten selbst ein Bild – www.hotelaustria-wien.at.
 

"Unser Profifotograf hat ganze Arbeit geleistet...."

…und das Resultat ist auf unserer neuen Website zu bewundern. Gerry Mayer-Rohrmoser hat mit seinem Team 2 Tage lang mit sehr viel Liebe zum Detail und natürlich auch mit viel technischem Know-how neue Aufnahmen und Panoramafotos in allen Bereichen unseres Hauses gemacht. 

Neben toller Fotos wurden  auch kurze Videos produziert, die nun online zu sehen sind. Vielleicht kommt Ihnen ja das eine oder andere Gesicht bekannt vor. 
 

"WILLKOMMEN ZURÜCK - Frau Donna"

Frau DONNA hat erstmals im Jänner 2011 im Hotel AUSTRIA in Service / Küche zu arbeiten begonnen.
Einige Monate später hat sie unseren Herrn SASA geheiratet und ist glückliche Mutter von zwei Söhnen George & Max geworden!

Nach der Baby-Pause hat Frau DONNA zuerst nur tageweise wieder unser TEAM unterstützt, seit wenigen Monaten ist sie wieder für Sie im VOLLEN Einsatz in Service und Küche im Einsatz.

WILLKOMMEN ZURÜCK – Frau DONNA!

"Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im September 2017"

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

I am from Austria

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne: "I Am From Austria" ist die große neue Produktion im Raimund Theater. Als Drehscheibe der großen Welt fungiert ein Wiener Luxushotel. Die Show versprüht Witz, Charme und Romantik. Mit dabei: Lukas Perman, Iréna Flury, Lizzy Engstler, Andreas Steppan, Dolores Schmiedinger. – Uraufführung am 16. September 2017.

Das neueste Wiener Musical mit 20 Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden Kostümen entführt in das fiktive Wiener Luxushotel "Edler". Hier checkt ein Promi ein: Ein österreichischer Filmstar, der es bis nach Hollywood geschafft hat, kehrt anlässlich des Opernballs nach Wien zurück.

Chaos, Küsse und Katastrophen sind vorprogrammiert in dieser fröhlich-frechen Story voller Romantik, Überraschungen und amüsanter Situationskomik.

Michael Reed hat die Fendrich-Hits neu arrangiert und orchestriert. Er war der Dirigent der legendären Uraufführung von Andrew Lloyd Webber’s Das Phantom der Oper. Im April hat er Sunset Boulevard mit Glenn Close in London dirigiert.

Im Musical I Am From Austria zu hören sind unter anderem die Fendrich-Songs "Macho, Macho", "Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?", "Es lebe der Sport", "Blond", "Strada del Sole", "Tango Korrupti", "Nix is Fix", "Weu'sd a Herz host wia a Bergwerk" – und natürlich das Titellied "I Am From Austria".

I Am From Austria - 16.9.-31.12.2017
Tickets: www.wien-ticket.at, www.musicalvienna.at

Klimt und die Antike

Eine Ausstellung in der Orangerie des Belvedere widmet sich dem faszinierenden Dialog zwischen Gustav Klimts Werk und der antiken Kunst.

Gustav Klimt ließ sich von der antiken Kunst beeinflussen. Ausgewählte Objekte in der Ausstellung "Klimt und die Antike. Erotische Begegnungen" zeigen den zentralen Wandel in seinem Antikenverständnis. Galt sein Interesse in seinem Frühwerk vor allem motivischen Details, war es nach 1900 vor allem der Geist der Antike, den er in seine eigene Formensprache übertrug. Veranschaulicht wird diese Entwicklung durch die Gegenüberstellung von Klimts Werken mit antiken Vorbildern.

Ein Höhepunkt der Ausstellung ist die 1907 mit Zeichnungen von Gustav Klimt illustrierte Neuauflage der Hetärengespräche des Lukian (um 120-185 n. Chr.). In diesem außergewöhnlichen, erotischen Werk verbinden sich die freizügigen Zeichnungen Klimts mit der von Josef Hoffmann gestalteten Ausstattung der Wiener Werkstätte zu einem der schönsten Bücher des europäischen Jugendstils.

Klimt und die Antike. Erotische Begegnungen, 23.6.-8.10.2017
www.belvedere.at
 

Bruegels Sicht der Welt

Pieter Bruegel der Ältere zählt zu den bedeutendsten niederländischen Zeichnern der Welt. Die Albertina widmet ihm eine umfassende Ausstellung.

Die Zeichnungen und Druckgrafiken Pieter Bruegels des Älteren (um 1525/1530-1569) zählen zu den wertvollsten Beständen der Albertina. Ausgehend von diesen Werken präsentiert die Ausstellung "Bruegel. Das Zeichnen der Welt" das gesamte Spektrum seines zeichnerischen und druckgrafischen Schaffens. Außerdem werden seine künstlerischen Ursprünge anhand der Gegenüberstellung mit hochkarätigen Werken wichtiger Vorläufer wie Hieronymus Bosch oder Albrecht Dürer beleuchtet. Insgesmat 90 Werke sind zu sehen. Die Ausstellung beleuchtet auch Bruegels Bedeutung als "Bauern-Maler", als Erneuerer der Landschaftskunst sowie als gesellschaftskritischer Satiriker.

Denn Pieter Bruegel der Ältere entwarf eine komplexe Bildwelt in einer Epoche der politischen, sozialen und religiösen Umbrüche am Vorabend des niederländischen Unabhängigkeitskampfes gegen die spanische Herrschaft. Humorvoll und volksnah, scharfsinnig und kritisch reflektierte er die gesellschaftlichen Verhältnisse. Bereits zu Bruegels Lebzeiten wurden seine Zeichnungen hoch geschätzt. Viele fanden als Vorlagen für Kupferstiche weite Verbreitung.

Bruegel. Das Zeichnen der Welt, 8.9.-3.12.2017
www.albertina.at

Wien und seine Schriften

Bei der "Sign Week Vienna" dreht sich eine Woche lang alles um das Thema Stadtbeschriftung und Schildermalerei.

Wien hat eine lange Tradition individueller Stadtbeschriftung und galt einst als Metropole der Schildermalkunst. Zahlreiche historische Schriftzüge vor allem an Geschäftsportalen sind bereits verschwunden, einige prägen jedoch heute noch das Stadtbild. Die erstmals stattfindende "Sign Week Vienna" möchte an diese langsam aussterbende Tradition erinnern und widmet sich von 19. bis 27. September 2017 den Typographien im öffentlichen Raum.

Das Programm ist vielfältig und reicht von Ausstellungen über Filmvorführungen, Vorträgen und Workshops bis zu Stadtexpeditionen zu Orten, an denen noch alte Schriftzüge erhalten sind. Im Rahmen der Sign Week Vienna werden auch Preise für die Gestaltung von alten und neuen Ladenfronten verliehen.

Sign Week Vienna, 19.-27.9.2017
www.signweek.com

Wiener Wiesn-Fest

Rein in das Dirndl und in die Lederhose: Von 21. September bis 8. Oktober schlägt das Wiener Wiesn-Fest auf der Kaiserwiese im Prater zum siebten Mal seine Zelte auf. Bier aus Österreich, heimische Kulinarik, Stars aus der Volksmusik- und Schlagerszene sowie trachtige Outfits sorgen für gute Stimmung.

Vor der Kulisse des Wiener Riesenrades findet im Herbst 2017 das siebte Wiener Wiesn-Fest statt. Das Volksfest bietet zünftige Unterhaltung in trachtiger Atmosphäre. Drei Festzelte mit unterschiedlichem Musikprogramm erwarten die Besucher. Es gibt Konzerte der Schlagerstars Andy Borg, Claudia Jung, Udo Wenders, Bernhard Brink, Marco Ventre und zahlreichen Volksmusikgruppen, darunter die Powerkryner, Die Lauser und die Jungen Paldauer. 700 Stunden Live-Musik für Jung und Alt stehen am Programm. Heimisches Bier und Kulinarik vom Wiener Schnitzel bis zur Brettljause liefern die passende Ergänzung zum Musikgenuss.

An neun verschiedenen Tagen präsentieren sich die österreichischen Bundesländer mit ihren Bräuchen, ihrer Kulinarik und Musik. Täglich ab 11.30 Uhr startet das Wiener Wiesn-Fest mit einem traditionellen Frühschoppen. Es gibt Auftritte von Blasmusikkapellen und Brauchtumsgruppen aus den jeweiligen Regionen. Bis 18 Uhr ist der Eintritt in die Festzelte gratis, Montag und Dienstag gibt es jeweils ganztägig freien Eintritt.

Ab 18.30 Uhr steigt in den Festzelten die Wiesn-Fest-Party mit jeder Menge Live-Musik. Für die Konzerte sind Mittwoch bis Samstag Tickets nötig. Live-Acts wie Boney M feat. Liz Mitchell, die Dirndl Rocker, Meilenstein oder das deutsche Schlager-Erfolgsduo Fantasy sorgen für Unterhaltung. Die Konzerttickets kosten ab 37,82 € pro Person bei Buchung eines ganzen Tisches. Die Tickets können im Vorverkauf erworben werden. Beim jüngeren Publikum besonders beliebt ist das Trachten-Clubbing (1. Oktober, Eintritt 12 €).

Am 22. September findet im Wojnar-Zelt das Rosa Wiener Wiesn-Fest für die schwule und lesbische Community statt. Erweitert wird das Rosa Wiener Wiesn-Fest mit einem Frühschoppen am 7. Oktober.

Neben den drei Festzelten gibt es in den fünf Almhütten und im Open-Air-Wiesndorf mit der Festbühne bis 1 Uhr früh gratis Unterhaltung für alle.

Wiener Wiesn-Fest, 21.9.-8.10.2017
Mo-Sa 11.30-1 Uhr, So 11.30-20 Uhr
Detailliertes Musikprogramm: www.wienerwiesnfest.at
Tickets: www.wien-ticket.at
 

MQ Vienna Fashion Week

Im Wiener MuseumsQuartier dreht sich von 11. bis 17. September alles um Mode. Rund 70 Designer zeigen ihre Kollektionen: auf Modeschauen und im Verkaufsbereich, der im Quartier21 zum Shoppen einlädt.

Bereits zum neunten Mal schlägt heuer die MQ Vienna Fashion Week ihr Modezelt vor dem Wiener MuseumsQuartier (MQ) auf. Von 11. bis 17. September finden wieder täglich Modeschauen statt. Neben internationalen Designern stellen vor allem österreichische Labels hre Arbeiten vor. An sechs Tagen zeigen rund 70 Designer ihre Kollektionen am Catwalk - renommierte Modemacher ebenso wie Newcomer. Im Vorjahr kamen über 10.000 Besucher.

Die MQ Vienna Fashion Week versteht sich auch als Verkaufsmesse: Besucher können ab 13. September im Pop-Up-Store und ab 14. September im Verkaufsbereich im Quartier21 die aktuellen Kollektionen der Designer begutachten, anprobieren und kaufen.

MQ Vienna Fashion Week.17, 11.-17. September 2017
Detailprogramm: www.viennafashionweek.com
Tickets: www.wien-ticket.at

Vienna Ascot

Mit dem Vienna Ascot kommt von 16. bis 17. September 2017 ein neuer Pferde- und Modeevent in die Galopprennbahn Freudenau. Neben Pferderennen werden Besucher mit Modeschauen, Kulinarik und einem Musikprogramm unterhalten.

Der 16. September steht unter dem Motto „Ladies Day“. Neben vier Rennen über verschiedene Distanzen stehen ab 10 Uhr vormittags ein Frühschoppen, eine Modenschau und ein Fünf-Uhr-Tee auf dem Proramm. Außerdem wird – wie es sich für ein Pferdeevent gehört – der schönste Damenhut prämiert.

Im flotten Galopp geht’s auch am 17. September beim „Family Race Day“ weiter. Neben dem Maria Theresien Cup (in Montur über 1000 m) wird auch der Vienna Ascot Ladies Cup ausgetragen. Ein ganztägiges Kinderprogramm und musikalische Unterhaltung garantieren einen abwechslungsreichen Renntag.

Vienna Ascot, 16.-17.9.2017
Tickets & Info: www.vienna-ascot.at

Schon seit etlichen Jahren fahre ich einmal jährlich nach Wien, und immer übernachte ich im "Austria" - weil die Atmosphäre immer herzlich und zuvorkommend ist

1.Juni/ tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us