MENU

SOMMER 2017

10 jähriges Betriebsjubiläum von Frau Sonja im Hotel Austria!

„Frau SONJA - feiert ZEHN (!) Jahre BETRIEBS-TREUE im Hotel AUSTRIA…!“

2002 ist Frau SONJA aus Mazedonien nach Österreich gekommen. 5 Jahre später hat sie sich im Hotel AUSTRIA als Stubenfrau beworben…

Seither sind ZEHN Jahre vergangen, in denen sie mit ganz besonderem FLEISS und GRÜNDLICHKEIT - in der 2. Etage - für das Wohl unserer Gäste sorgt! Neben ihren vielen fachlichen und persönlichen Eigenschaften, zeichnet sich Frau SONJA vor allem auch durch ihre stets GUTE LAUNE und ihr TEMPERAMENT aus…!

„DANKESCHÖN“ – Frau SONJA!“

„Eine weitere AUSZEICHNUNG für UNS! Diesmal von HOTELS.COM!“

Hotels.com ist eine Buchungsplattform, mit Sitz in Washington, USA.
Das Unternehmen besitzt 85 Websites in 34 Sprachen und umfasst über 240.000 Hotels.

Vor wenigen Tagen haben wir eine ganze besondere Auszeichnung erhalten:
4,4 (!) Punkte (von 5 Punkten)!

Vielen Dank für IHRE BEWERTUNGEN!!

„NUR für unsere JUNGEN Gäste! – Kinderüberraschungen gleich bei der Ankunft”

Urlaub in Wien soll besonders für unsere JUNGEN Gäste ein ganz besonderes Erlebnis werden! Gleich bei der Ankunft – wartet wieder unser übervoller Überraschungskorb!

Kleine Stofftieren, kleine Modellautos, bunte Stempel, Springbälle, Seifenblasen, Spielkarten und vieles mehr …. 

Kinderaugen können wir mit unseren Überraschungen zum Leuchten bringen, die Augen von Mama und Papa ganz bestimmt mit unseren attraktiven Angeboten für Familienzimmer in den Sommermonaten!

„NEUE HOMEPAGE, NEUE FOTOS!”

Unsere Webdesigner arbeiten mit HOCHDRUCK an unserem NEUEN Homepage-LAYOUT! Gleichzeitig ist ein absoluter PROFI-Fotograf mit Foto-Shootings und Videos bei uns im Einsatz.
In unserem nächsten Gästebrief werden wir Ihnen die Ergebnisse präsentieren!

Lassen Sie sich überraschen!

„Unser ANGEBOT für PREIS-Bewusste!”

Sie möchten Wien entdecken und mitten im Herzen der Stadt wohnen, aber gleichzeitig das Urlaubsbudget schonen? 

Genießen Sie den unvergleichlichen Hotel AUSTRIA Komfort zu einem besonders günstigen Preis!

Unsere 4 Economy Zimmer bieten den gewohnten Hotel AUSTRIA Komfort, wie 32“ (!) Flatscreen Kabel-Fernsehen, Radio mit CD-Player, kostenloser WLAN Internetzugang, Wasserkocher-Set für kostenlose Kaffee- und Teezubereitung und vieles mehr. In dieser Kategorie stehen Ihnen Dusche und WC zur alleinigen Benutzung am Gang – jedoch in unmittelbarer Nähe und mit eigenem Schlüssel – zur Verfügung.

Der besonders attraktive Preis beinhaltet auch unser „Schlemmerfrühstück“ von 7.00 bis 10.00 Uhr.

Senden Sie uns Ihre Anfrage für ein individuelles Angebot oder BUCHEN Sie - ganz einfach - gleich ONLINE!

"Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im Sommer 2017"

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu …

Musikfilm-Festival am Rathausplatz

Von 30. Juni bis 3. September ist der Wiener Rathausplatz ein pulsierender Treffpunkt für Nachtschwärmer, die Kultur gern mit Kulinarik verbinden. Köstliche Speisen und Musikfilme von Oper bis Pop garantieren perfekte Sommerabende – täglich bei freiem Eintritt.

Das Musikfilm-Festival am Rathausplatz gehört zu den attraktivsten Angeboten im sommerlichen Wien. Etwas für jeden Geschmack bieten sowohl die rund 25 internationalen Top-Gastronomen vor Ort als auch das genreübergreifende Musikfilm-Programm auf der riesigen Open-Air-Leinwand.

Freuen können sich die Besucher auf Konzertaufnahmen mit Stars wie Anna Netrebko, Plácido Domingo, Elīna Garanča, Juan Diego Flórez, Anne-Sophie Mutter und Lang Lang. Auch das Who-is-who der Dirigenten und Orchester ist wieder zahlreich im Programm vertreten: Zubin Mehta, Gustavo Dudamel, Sir Simon Rattle, die Wiener Philharmoniker, das NDR Elbphilharmonie Orchester und das London Symphony Orchestra, um nur einige zu nennen.

Nicht nur Opern- und Klassik-Fans kommen voll auf ihre Rechnung: Bob Dylan, Leonard Cohen, Miles Davis, Quincy Jones, George Michael, Diana Krall, Depeche Mode und die Rolling Stones sorgen für moderne Töne von Jazz bis Rock.

Ein Tipp für Jazz-Freunde: Der Jazz-Frühschoppen an acht Sonntagen, bei dem Wiener Jazzbands mittags live und gratis aufspielen.

27. Musikfilm-Festival 2017 - 30.6.-3.9.2017
Eintritt frei!
Info und Programm: www.filmfestivalrathausplatz.at 
Filmbeginn: täglich bei Einbruch der Dunkelheit
Internationale Gastronomie: 11-24 Uhr

Frauenbilder

Im Leopold Museum ist eine Ausstellung den Frauenbildern bekannter österreichischer Künstler gewidmet.

Die in der Schau "Frauenbilder" gezeigten Werke stammen zur Gänze aus der hauseigenen Sammlung des Leopold Museums und umspannen den Zeitraum vom Biedermeier bis zur Moderne, von 1830 bis 1930. Frauendarstellungen finden sich zunächst vor allem im Genre weiblicher Porträtdarstellungen. Gehen sie über explizite Porträts hinaus, zeigen sie häufig die Frau in traditionellen Rollen: als Gattin, Mutter und Behüterin der Familie. Wesentlich ist die Tatsache, dass Frauendarstellungen über Jahrhunderte hinweg großteils vom männlichen Künstlerblick bestimmt waren, der ihnen häufig die Rolle als Modell, insbesondere als Aktmodell, zuwies. Die Grenzen zu erotischen Darstellungen verliefen oft fließend. In dieses Genre fallen etwa die berühmten Aktzeichnungen Egon Schieles und Gustav Klimts, die auch in der Ausstellung vertreten sind.

Seltener sind hingegen Darstellungen von Frauen in der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeiten. Dazu zählen auch Bilder von Artistinnen, Schauspielerinnen und Sängerinnen, von denen sich in der Sammlung Leopold einige außergewöhnliche Beispiele finden. Trotz all der männlichen (Maler-)Dominanz bilden Werke von Künstlerinnen ein eigenes Thema. Gezeigt werden in diesem Abschnitt u. a. Bilder von Käthe Kollwitz, Tina Blau, Wally Wieselthier oder Norbertine Bresslern-Roth.

Frauenbilder. Werke aus der Sammlung Leopold vom Biedermeier bis zur Moderne - 7.7.-18.9.2017
www.leopoldmuseum.org

Jüdische Geschäftskultur

Eine neue Ausstellung im Jüdischen Museum Wien widmet sich der Entstehung jüdischer Geschäfte und Kaufhäuser.

Die Entstehung von Kaufhäusern in Wien war Teil einer gesamteuropäischen Entwicklung des 19. Jahrhunderts. Viele der Gründer stammten aus jüdischen Familien. Die Ausstellung "Kauft bei Juden! Geschichte einer Wiener Geschäftskultur" widmet sich diesem beinahe vergessenen Teil der jüdischen Wiener Kulturgeschichte.

Prominente Häuser wie Gerngross, Zwieback, Neumann, Jacob Rothberger, Braun & Co., Goldman & Salatsch, Jungmann & Neffe oder Kniže prägten die mondänen Einkaufsmeilen Wiens auf der Kärntner und Mariahilfer Straße. Die Schau im Jüdischen Museum Wien beschäftigt sich aber auch mit den Vorstadtwarenhäusern: Diese Betriebe leisteten einen maßgeblichen Beitrag zur Wiener Stadtentwicklung. Durch die Zäsur der Schoa verschwand diese von Wiener Juden geprägte Geschäftskultur fast völlig. Heute erinnern oft nur noch die Namen mancher Nachfolgeunternehmen und in seltenen Fällen die Bausubstanz daran.

Die Ausstellungsobjekte erzählen all diese Geschichten aus unterschiedlichen Perspektiven: Nicht nur die Betreiber stehen im Mittelpunkt, sondern auch Architektur, Inszenierung, Designer, Kunden, Verkäufer, Schneider und Schaufensterdekorateure.

Kauft bei Juden! Geschichte einer Wiener Geschäftskultur - 17.5.-19.11.2017
www.jmw.at 

Katzenschau

Katzen bestimmen seit tausenden Jahren die Kunst. Eine Ausstellung im Naturhistorischen Museum zeigt Werke bedeutender Künstler und zoologische Präparate von Groß- und Kleinkatzen.

Bereits vor 32.000 Jahren waren Löwen Motive für Höhlenmalereien. Die alten Ägypter verehrten Gottheiten in Katzengestalt. An Toren, Brunnen und Denkmälern begegnen wir Löwen in ganzer Gestalt, als Kopf oder als Maske. Rund 1,5 Millionen Katzen werden in Österreich als Haustiere gehalten. - Die Faszination für die Samtpfoten ist ungebrochen.

Die Ausstellung "Katzenkorb & Löwengrube" im Naturhistorischen Museum Wien verbindet Kunst und Natur und zeigt neben den hauseigenen Katzenpräparaten unterschiedliche Gemälde, Plastiken, Bildwerke und Grafiken von der Frühgeschichte bis zum 20. Jahrhundert. Die rund 250 Objekte umfassen unter anderem Werke von Gustav Klimt, Lukas Cranach dem Älteren, Giovanni Benedetto Castiglione und Franz von Matsch. Highlights sind ein selte

Katzenkorb & Löwengrube. Natur & Kunst von Cranach bis Klimt - 31.5.-8.10.2017
www.nhm-wien.ac.at

Summa Cum Laude Jugendmusik-Festival

2.000 junge Chorsänger und Musiker aus aller Welt begegnen einander in der Musikstadt Wien. Sie singen und spielen in den schönsten Konzertsälen - im Goldenen Saal im Musikverein, im Sängerknaben-Konzertsaal MuTh und im Konzerthaus - von 7. bis 12. Juli.

Das Summa Cum Laude Jugendmusik-Festival bringt den internationalen musikalischen Nachwuchs nach Wien. Es ist ein Treffen der Superlative: Chöre, Orchester und Bands aus Australien, Kanada, Israel, USA, Japan, China, Chinese Taipei, den Philippinen, Thailand, Dänemark und Spanien machen gemeinsam Musik. Das Festival feiert 2017 seine elfte Auflage!

Die jungen Künstler treten auch in angrenzenden Bundesländern und in Tschechien, der Slowakei, Italien, Deutschland und Ungarn auf. Wer zu der Zeit durch Wien spaziert, trifft vielleicht auf musikbegeisterte Gruppen von Jugendlichen, die lachen, plaudern und Wien kennenlernen.

Die erste Begegnung findet im Wiener Stephansdom statt. Dort finden sich alle jungen Leute ein zur musikalischen Begrüßung. In den folgenden Tagen gibt es öffentliche Konzerte u. a. im Haus der Musik, im Wiener Prater (heuer erstmals!) und im MuTh – dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben.

Tipp: Konzertserie im MuTh 8. - 10. Juli
Hingehen, hinhören und über die Begeisterung und Professionalität der Teilnehmer staunen! Gleich beim MuTh bietet der Augarten Entspannung pur und Kulinarik.

Höhepunkt des Festivals ist der musikalische Wettbewerb mit einer internationalen Jury im Goldenen Saals des Musikvereins (8. und 9. Juli). Die Gewinner demonstrieren ihr beachtliches Können beim festlichen Abschlusskonzert im Wiener Konzerthaus am 10. Juli. Außerdem steigt im Wiener Rathaus nach der zeremoniellen Preisverleihung eine ausgelassene Party.

11. Summa Cum Laude International Youth Music Festival Vienna, 7.-12.7.2017
Konzertprogramm und Auftrittsorte auf www.sclfestival.org

Wiener Kabarettfestival

Der Arkadenhof des Wiener Rathauses wird von 24. bis 29. Juli zur Kabarett-Bühne, wenn die Stars der Szene dort auftreten: Viktor Gernot, Monika Gruber, die Comedy Hirten und viele andere.

Sechs Sommerabende lang darf bei der bereits siebenten Auflage des Wiener Kabarettfestivals herzlich gelacht werden. 2017 gibt es zwei Show-Acts pro Abend mit den Granden der österreichischen Kabarettszene, nur den Abschlussabend bestreiten Monika Gruber und Viktor Gernot in einem bayrisch-österreichischen gemeinsamen Gesamtprogramm.

  • Mo, 24.7.2017: Christof Spörk "Am Ende des Tages" / Viktor Gernot "Best of-G`schichten&Lieder"
  • Di, 25.7.2017: Nadja Maleh "Volltreffer" / Klaus Eckel "Zuerst die gute Nachricht"
  • Mi, 26.7.2017: Lydia Prenner-Kasper "Weiberwellness" / Gery Seidl "Sonntagskinder"
  • Do, 27.7.2017: Stefan Haider "Free Jazz" / Comedy Hirten "In 80 Minuten um die Welt – Rathaus Special"
  • Fr, 28.7.2017: Weinzettl & Rudle "Ich kann das erklären" / Heilbutt & Rosen "Che GeVAVRA"
  • Sa, 29.7.2017: Monika Gruber & Viktor Gernot "Küss die Hand"

Das Wiener Kabarettfestival findet in einer der schönsten Open-Air-Locations der Stadt statt, im Arkadenhof des Wiener Rathauses. Die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Schon ab 18 Uhr gibt es Köstlichkeiten und erfrischende Getränke.

7. Wiener Kabarettfestival - 24.-29.7.2017
ab 19.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
www.wienerkabarettfestival.at, Tickets: www.wien-ticket.at 

Schönes und zentrales Hotel, das dennoch ruhig ist. Sehr angenehmes und zuvorkommendes Personal, stets hilfsbereit.

17 März/ tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us