MENU

Auf Literatour durch Wien

Wien – eine Dramaqueen wie sie im Buche steht. Genau das hat sich das Literaturmuseum auch gedacht und widmet der Stadt, die Bühne, Schauplatz und Sehnsuchtsort gleichzeitig ist, nun eine eigene Sonderausstellung.

Ob Ernst Jandl, Ingeborg Bachmann oder Thomas Bernhard. Wien war, ist und bleibt Inspirationsquelle für Literaten, Poeten und Wortakrobaten. Und das spürt und liest man auch in den Werken österreichischer Schriftsteller nach 1945.
In der neuen Ausstellung Wien. Eine Stadt im Spiegel der Literatur werden über 300 außergewöhnliche Manuskripte, Fotografien, Filmausschnitte, Audioaufnahmen aber auch persönliche Dokumente von 40 Autoren zum Teil erstmals öffentlich gezeigt.

Wir tauchen ein in ein Wien, dass als „Vergessenshauptstadt“ in den Erinnerungsbüchern von Vertriebenen und Überlebenden die Hauptrolle übernimmt. Verfolgen exzentrische Stadtgänger auf ihrem Weg zur Wiener Peripherie und entdecken eine Stadt, die auch vor düsteren Spionageromanen oder Politthrillern nicht zurückschreckt.

Wien. Eine Stadt im Spiegel der Literatur, 12.4.2019 - 16.2.2020

"Das Hotel liegt an bester Lage, nahe beim Dom und den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Zimmer sind stilvoll möbliert und grosszügig bemessen, komfortabel und sehr ruhig. Das Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen. Besonders herzuheben ist die Freundlichkeit und Zuvorkommenheit des gesamten Personals."

Quelle: tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us