MENU

Silvesterkonzerte

In Wien gehört Johann Strauss' Operette "Die Fledermaus" zu Silvester wie das Neujahrskonzert der Philharmoniker am ersten Tag des Jahres. Auch mit Wagner, Beethoven oder tanzenden Vampiren lässt sich der Jahreswechsel musikalisch gestalten. 

Gleich zwei Opernhäuser spielen die beliebte Operette "Die Fledermaus" rund um Silvester: Die Volksoper (31.12. und 1.1.)  und die Wiener Staatsoper (31.12., 1., 3., 5.1.). Hier singt u. a. Michael Schade, Burgschauspieler Peter Simonischek gibt den Frosch. Das Beste: Die Staatsopern-Fledermaus wird ab 19 Uhr live auf den Karajan-Platz vor der Oper auf Videowall übertragen, zum gratis Zusehen. Ab 14 Uhr und im Anschluss an die Fledermaus bis 2 Uhr Früh wird ein Opern-Potpourri gezeigt. Die Vorstellung steht auch im Livestreaming-Angebot der Staatsoper zur Verfügung.

Im Theater an der Wien können Opernfans das Jahr mit Wagner ausklingen lassen: Es wird die spannende Neuproduktion der Ring-Trilogie aufgeführt (29.12.: Hagen, 30.12.: Siegfried, 31.12.: Brünnhild).

Das berühmteste Konzert der Welt - das Neujahrskonzert - findet alljährlich am 1. Jänner vormittags im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins statt (Voraufführungen mit identem Programm am 30. und 31.12.). 2017/18 steht Riccardo Muti am Dirigentenpult. Karten gibt es für keines der diesjährigen Konzerte mehr. Für alle drei Konzerte werden die Kaufkarten jährlich bereits im Frühjahr auf der Website der Wiener Philharmoniker verlost. Das Neujahrskonzert muss man trotzdem nicht versäumen: Es wird nämlich in 90 Ländern im Fernsehen ausgestrahlt und zudem auf riesigen Videowalls sowohl am Wiener Rathausplatz beim Katerfrühstück als auch auf den Platz vor der Staatsoper übertragen.

Auch hinter dem Wiener Ring-Ensemble verbergen sich Mitglieder der Philharmoniker. Im stimmungsvollen Brahms-Saal des Musikvereins spielt diese Formation in Kammerorchester-Besetzung ein weiteres Silvesterkonzert mit beliebten klassischen Werken (30. und 31.12.).

Ein dichtes musikalisches Silvesterprogramm präsentiert das Wiener Konzerthaus: Die Wiener Symphoniker lassen das Jahr mit Beethovens 9. Symphonie ausklingen (30. und 31.12., 1.1.). Neben diesem feierlichen Programm geht es am 31.12. im Großen Saal beschwingt zu bei der Silvester-Gala "The Big Mulatság" des Janoska-Ensembles. Begleitet von Sopran Daniela Fally und Thomas Gansch an der Trompete versprüht es Esprit und Stimmung. Das Strauss Festival Orchester Wien bringt mitreißende Polkas, Walzer und Märsche der Strauss-Dynastie zur Aufführung (28. und 29.12., 1.1.).

Musikalische Vielfalt über jede Genre-Grenzen hinaus verspricht der Silvester-Abend Das Beste zum Schluss: Im MuTh spielt der Klarinettist Matthias Schorn auf, gemeinsam mit dem legendären Sänger Willi Resetarits, "Wiens weltbestem Kontrabassisten" Georg Breinschmid, dem finnischen Tangopianisten Jarkko Riihimäki und dem Wienerlied-Duo "Die Strottern".

Auch die Musicals Tanz der Vampire und I am from Austria bieten unterhaltsames Programm zum Jahreswechsel (täglich außer 1.1.). Wer Musik in Verbindung mit Party sucht, muss unbedingt zum Silvesterpfad, der durch die Innenstadt führt.
 

Hier handelt es sich um ein familiärgeführtes Hotel mit sehr persönlicher Note. Hier wird das Wort "Gastfreundschaft" noch gross geschrieben. Sehr herzlicher und persönlicher Empfang, alle Mitarbeiter sind überaus freundlich und zuvorkommend.

12.Jänner/ tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us