MENU

Victor Hugos Zeichnungen

Victor Hugo war nicht nur begnadeter Schriftsteller, sondern zeichnete auch. Das Leopold Museum zeigt nun erstmals seine Werke.

"Der Glöckner von Notre Dame" und "Les Misérables" sind Meisterwerke der Romantik und stammen von niemand Geringerem als Victor Hugo (1802-1885). Was viele nicht wissen: Jahrzehntelang frönte der Schriftsteller auch seiner malerischen Passion. Mit Darstellungen skurriler Randexistenzen zollte er Francisco de Goya Tribut. Hugos Darstellungen von Kathedralen und Schlössern sind märchenhaft-düster. Seine Bilder entstanden unter verschwenderischer Verwendung von Malmitteln: In Sepia klecksend, fallweise unter Verwendung unkonventioneller Materalien wie Kaffeesatz oder Staub ließ er oft das Zufallsprinzip walten.

Insgesamt umfasst das Werk Victor Hugos mehr als 4.000 Zeichnungen. Die umfangreiche Ausstellung im Grafischen Kabinett des Leopold Museums zeigt rund 80 Blätter von ihm. Sie werden den Werken seiner vormodernen Vorgänger wie Alexander Cozens (1717-1786) und William Turner (1775-1851) gegenübergestellt.

Victor Hugo. Der schwarze Romantiker, 17.11.2017-15.1.2018
www.leopoldmuseum.org 

Hier wird man als Gast behandelt und nicht als Nummer, wie in vielen Kettenhotels.

August/ booking.com

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us