MENU

Wes Anderson und der Mäusesarg

Was herauskommt, wenn der mehrfach ausgezeichnete US-Filmemacher Wes Anderson mit seiner Partnerin Juman Malouf eine Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien kuratiert: Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures!
Kultregisseur Wes Anderson ("The Grand Budapest Hotel", "The Darjeeling Limited", "The Royal Tenenbaums") reist gerne mit dem Zug durch Europa. Und er hat eine Vorliebe für alte Dinge. So nahm er auch die Einladung des Kunsthistorischen Museum Wien (KHM) gerne an, gemeinsam mit seiner Partnerin, der Kostümbildnerin und Autorin Juman Malouf, dessen Sammlung für eine einzigartige Schau zu durchstöbern. Zwei Jahre lang haben sich die beiden durch mehr als vier Millionen Gemälde, Kunstobjekte und Werke in den Depots des Museums gekämpft und ihre Favoriten ausgewählt. Das Ergebnis ist eine Ausstellung, die etwas anders ist, als man es vom KHM gewohnt ist.


Präsentiert werden in der Schau "Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures" über 400 außergewöhnliche Objekte, von denen viele zum ersten Mal ausgestellt werden. Darunter befinden sich - neben dem titelgebenden Spitzmaussarg - altägyptische, griechische und römische Altertümer, Gemälde alter Meister, eine Auswahl von Objekten aus der Kunst- und Schatzkammer, dem Theatermuseum und aus Schloss Ambras bei Innsbruck. Das Zusammentreffen und Arrangement dieser Schätze lässt jedenfalls die unglaubliche Fülle und Dichte, die Geschichte und Vielschichtigkeit der Sammlungen des KHM erahnen.


Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures – Wes Anderson and Juman Malouf, 6.11.2018–28.4.2019
www.khm.at

Schon seit etlichen Jahren fahre ich einmal jährlich nach Wien, und immer übernachte ich im "Austria" - weil die Atmosphäre immer herzlich und zuvorkommend ist

1.Juni/ tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us