MENU

Juni 2019

„Weitere NEUE Vinyl-Laminat Böden in unseren Gästezimmern!“

„Weitere NEUE Vinyl-Laminat Böden in unseren Gästezimmern!“

Unser „Mann in Weiss“, Herr Dauti und Herr Richard haben wirklich wieder hart gearbeitet!
Alte Bodenbeläge abgerissen, Unterboden saniert, schwere Laminat-Packungen hinauf geschleppt und verlegt!

Hell, allergiker-freundlich und vor allem sympathisch präsentieren sich viele neue Gästezimmer!

Danke Herr Dauti, Danke Herr Richard!

„NEUE BOXSPRING-BETTEN - und NEUE BOXSPRING-BETTBÄNKE!”

Am 17. Juni bekommen wir 21 (!) NEUE Boxspring-Betten!
Viele STARKE Männer werden die Betten in den 4. und 3. Stock durch unser Stiegenhaus hinauftragen und dort zusammen bauen!

Die alten Betten müssen ebenfalls zu Fuß vor unseren Eingang gebracht und anschließend abtransportiert werden.

Ab späterem Nachmittag können Sie dann den  KOMFORT unserer neuen Boxspring-Betten GENIESSEN!
IHR „guter Schlaf“ wird dadurch NOCH BESSER werden!

 

„Es duftet und blüht wieder auf unserer Terrasse!”

Ein Gläschen Wein oder eine Tasse Kaffee zwischen Oleander und Sommerblumen? Dann brauchen Sie bei uns nur in den 2. Stock zu gehen und zu genießen.

Auf unserer Terrasse stehen wieder Tische mit Sesseln, Liegestühle und Sonnenschirme für eine kleine Rast in absoluter Ruhe bereit, bevor es dann gestärkt mit der Stadtbesichtigung weitergehen kann.

 

 

„Herr RICHARD - als AKROBAT im Einsatz!”

Vor wenigen Tagen kam eine Haus-Nachbarin völlig verzweifelt zu uns: sie hatte sich in ihrer Wohnung ausgesperrt, aber ein Fenster offen gelassen.

Herr Richard hat sich sofort eine DREI-teilige Leiter geschnappt, hat sie auf 15 (!) Meter ausgefahren und ist wagemutig in luftige Höhen hinauf geklettert!

Irgendwie hat er es dann geschafft von Innen aufzusperren und unserer Nachbarin ihren Schlüssel zurück zu bringen…. BRAVO  Herr Richard!!

 

„Aktuelle VERANSTALTUNGEN in Wien im Juni 2019“

Sie interessieren sich für Musik, Theater, Oper, Museen oder Ausstellungen?
Wir informieren Sie sehr gerne über alle Termine und verraten Ihnen vielleicht auch noch ein paar Geheimnisse dazu ….

 

Premiere: Mark Rothko in Wien

Der US-amerikanische Maler Mark Rothko gehört zu den Wegbereitern der Farbfeldmalerei. Typisch für seine oft majestätisch großen Kompositionen sind die leuchtenden Farbflächen, die auf der Leinwand zu schweben scheinen. Rothkos Schaffen ist nun erstmals im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen.

Mark Rothko (1903-1970) gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts und ist ein wichtiger Vertreter des abstrakten Expressionismus, den er maßgeblich prägte. Zum ersten Mal überhaupt werden nun seine Werke in Österreich gezeigt. Die Ausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien bietet einen Überblick über Rothkos gesamtes Schaffen – von seinen figurativen Anfängen in den 1930er Jahren über die Werke, die er im folgenden Jahrzehnt in seiner sogenannten Übergangsphase schuf, bis zu den revolutionären Bildern aus den 1950er und 1960er Jahren.

Harmonisch oder spannungsgeladen, leuchtend oder düster, dominant oder gleichgewichtig – so kennt man Rothkos großformatige Gemälde. In europäischen Sammlungen ist der Maler nur selten vertreten. Umso größer ist der Dank an die Kinder des Künstlers, ohne deren Unterstützung diese ambitionierte Ausstellung nicht zustande gekommen wäre. Mark Rothko hat einmal gesagt, dass er eine Kunst schaffe, "die mindestens tausend Jahre Bestand haben würde". Die Ausstellung wird dieser Überzeugung auf den Grund gehen, indem sie das Werk des Künstlers durch das Prisma der Geschichte betrachtet.

Mark Rothko, 12.3.-30.6.2019
www.khm.at

Vertigo, go, go!

Achtung! Bei dieser Ausstellung kann Ihnen ganz schön schwindlig werden. Denn das mumok widmet sich ab Ende Mai mit einer besonderen Schau der Op Art und der Geschichte vom Schwindel.

Die Optische Kunst (Op Art) spielt bewusst mit der scheinbar wahrgenommenen Wirklichkeit ihrer Betrachter. Ursprünglich entstand sie Mitte der 1950er Jahre, dabei nutzt sie reduzierte, geometrische Formen, die sich unter der optischen Wirkung von Licht, Luft, Bewegung und Raum entfaltet. Die Op Art wendet sich aber nicht nur an den Sehsinn allein. Vielmehr geht es darum, die Kunst mit dem gesamten Körper zu erleben. Sie zeigt uns, dass Wahrnehmung wortwörtlich im Auge des Betrachters und im Zusammenhang mit dem jeweiligen Kontext liegt.

Für den Ausstellungstitel Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels 1520 – 1970 stand Alfred Hitchcocks berühmter Film Pate. Denn wie die Ausstellung arbeitet auch der Film mit der Doppeldeutigkeit des Begriffs Vertigo (Schwindel) als physischem Phänomen sowie der sinnlichen und kognitiven Täuschung. Die Schau bietet ein breites Spektrum an künstlerischen Arbeiten:

Unter anderem werden Tafelbilder, Reliefs, installative Arbeiten, aber auch Filme und computergenerierte bzw. -gesteuerte Werke gezeigt. Um das Spiel der Täuschungen erneut aufzugreifen, sorgt die Ausstellung in Form eines Labyrinths ein weiteres Mal für Sinnesverwirrungen. Also, lassen Sie sich nicht täuschen und machen Sie sich selbst ein Bild. Oder auch zwei.

Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels 1520-1970, 25.05.-27.10.2019
www.mumok.at

 

Donauinselfest

Camo & Krooked, Tocotronic, The Tiger Lillies, Wolfgang Ambros: Internationale Stars und heimische Größen machen von 21. bis 23. Juni bei Europas größtem Gratis-Open-Air Stimmung. 13 Bühnen werden parallel mit Konzerten aller Genres bespielt, mit einem Austropop-Special. Dazu kommt Kabarett-, Sport- und Kinderprogramm. Der Sommer kann kommen!

Ende Juni wird die Wiener Donauinsel für ein Wochenende zum Mega-Partygelände für rund drei Millionen Besucher. Musiker aller Sparten bieten beim Donauinselfest 600 Stunden Programm. Für jedes Alter und jeden Geschmack gibt es Unterhaltung auf verschiedenen Themeninseln. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Gastronomie-Stände und Gastrozonen.

Der Rock the Island Contest bietet unzähligen Rising Stars und neuen Talenten Auftrittsmöglichkeit. Wer selbst Bühnenluft schnuppern will, kann beim Karaoke mitmachen.
Junge und erwachsene Inselbesucher können sich auf der Familieninsel erfrischen und bei vielen Aktivitäten austoben. Auf Mutige warten auf der Action-&-Fun-Insel einige Herausforderungen: Beim Bagjump landet man nach 10 Flugmetern im Luftkissen, vom 15 Meter hohen Flower Tower geht es noch tiefer nach unten. Oder man wagt den Ritt beim Rodeo.

36. Donauinselfest, 21.-23.6.2019
Infos und Programm: www.donauinselfest.at

 

 

Jazz Fest Wien

Gilberto Gil, Jamie Cullum, Snarky Puppy: Vom 24. Juni bis 10. Juli rückt das Jazz Fest Wien wieder hochkarätige Altmeister, bekannte Stars und aufstrebende Talente in den Mittelpunkt des internationalen Jazzinteresses.

Den Auftakt des 29. Jazz Fest Wien macht das Grammy-prämierte US-Kollektiv Snarky Puppy im Globe Wien bei der Marx Halle. Die Brooklyner Musiker-Truppe versteht es, harten Funk mit Fusion und verspielten Sounds zu einer heißen Performance reifen zu lassen. Einen Tag später unterhält Schlagzeuger Alex Deutsch im Alten Rathaus mit einer Solo-Performance.
Zu den Top-Acts in der Wiener Staatsoper zählt heuer zweifelsohne der Auftritt der Bossa-Nova-Legende Gilberto Gil. Der gebürtige Bahianer verkörpert Brasilien wie kein anderer. Er ist ein Grenzgänger zwischen Kunst- und Volksmusik, der mit seinen Liedern zur Galionsfigur des Tropicalismo wurde.

Auch der Kanadier Chilly Gonzales ist so ein Grenzgänger zwischen den Musikgenres. Der Pianist, Komponist, Sänger und Rapper ist ein großartiger Performer, der gerne auch mal in Morgenmantel und Pantoffeln auftritt.

Gefühlvolle Musik ist Omara Portuondos Lebenselixier. Sonst würde die mittlerweile schon 88-jährige Kubanerin wohl nicht die Beschwernisse von Interkontinentalflügen auf sich neben, um das Wiener Publikum zu begeistern. "The Lady of Cuban music" versteht es meisterlich, die Möglichkeiten der Melancholie auf der Bühne zu kommunizierten.
Mit Bobbie McFerrin lädt ein alter Bekannter des Festivals zum gemeinsamen Singen im ehrwürdigen Haus am Ring ein: Der Stimmakrobat gibt unter dem Titel "Gimme5" mit fünf weiteren Sängern und der Unterstützung von lokalen Vokalisten seine "Circlesongs" zum Besten.

Und Jamie Cullum, Meister des Jazz, Swing, Soul und Pop, macht mit neuem Album und neuer Band ebenfalls in der Wiener Staatsoper Halt und sorgt mit seiner mitreißenden Art für jugendliche Stimmung in den ehrwürdigen Gemäuern (die Wiener Staatsoper feiert 2019 150 Jahre Opernhaus am Ring).

Jazz Fest Wien 2019, 24.6.-10.7.2018
diverse Spielstätten, www.jazzfest.wien

Sommer im MQ

Das MuseumsQuartier (MQ) startet im April in die Sommersaison. Bis September finden zahlreiche Open-Air-Veranstaltungen statt. Einfach vorbeikommen, es tut sich den ganzen Sommer etwas im MQ.

Das Wiener MuseumsQuartier (MQ) zählt zu den größten Kulturarealen der Welt. Die Mischung aus großen Museen, kleinen Kulturinitiativen und trendigen Lokalen ist eine Erfolgsgeschichte. Von April bis Ende September locken Festivals, Live-Konzerte, eine Boule-Bahn, gemütliche Gastgärten und die stylischen MQ-Möbel zum Relaxen in die Innenhöfe des MuseumsQuartiers.
Auch der bespielbare Skulpturenpark MQ Amore lädt wieder zum Minigolfen ein. Auf dem Platz vor dem MQ haben Künstler zwölf Skulpturen in Form von Minigolf-Bahnen gestaltet.

Das Literaturfestival O-Töne organisiert im Juli und August jeden Donnerstag wieder hochkarätige Open-Air-Lesungen. Filmfans kommen ebenfalls im Juli und August auf ihre Kosten: Das Festival frame[o]ut sorgt von Mitte Juli bis Anfang September jeden Freitag und Samstag ab 21.30 Uhr für audiovisuelle Überraschungen auf der sommerlichen Outdoor-Kinoleinwand im MQ.

Sommer im MQ, SommerÖffnung: 13.6.2019
Das komplette Programm gibt's unter www.mqw.at

Life Ball: Eine Reise über den Regenbogen

In diesem Jahr steht der Life Ball unter dem Motto "United in Diversity". Eine bunte Zirkustruppe feiert am 8. Juni ein rauschendes Fest im Zeichen von Solidarität, Toleranz und Aufklärung. Auch heuer werden wieder zahlreiche Berühmtheiten zu dem Aids-Charity-Event erwartet. Der Life Ball findet 2019 im Rahmen der EuroPride in Wien statt.

Der Life Ball ist eine der weltweit größten Aids-Benefizveranstaltungen. Am 8. Juni wird im und vor dem Wiener Rathaus schrill, bunt und laut gefeiert, um Spenden für Aids-Hilfsprojekte zu generieren und das öffentliche Bewusstsein für HIV und Aids zu fördern. Für das diesjährige Motto „United in Diversity“ begibt sich eine illustre Zirkustruppe auf eine Reise über den Regenbogen und landet in einer fantastischen, vielfältigen Welt der Farben. Anlässlich 50 Jahre Stonewall findet der Life Ball 2019 zur Halbzeit der EuroPride statt.

Die opulente Eröffnungsshow am Rathausplatz mit zahlreichen Auftritten internationaler Stars und einer Modenschau ist für Zuseher öffentlich zugänglich. Wer keine Tickets für den Ball ergattert hat, kann ab 23 Uhr auch in der Volksgarten Disco bei der Life Ball Party feiern.

Life Ball, 8. Juni 2019
Red Carpet ab 19.30 Uhr, Gastronomie ab 16 Uhr
Eröffnungsshow am Rathausplatz ab 21.30 Uhr
www.lifeball.org

 

Schon seit etlichen Jahren fahre ich einmal jährlich nach Wien, und immer übernachte ich im "Austria" - weil die Atmosphäre immer herzlich und zuvorkommend ist

1.Juni/ tripadvisor.at

HOTEL AUSTRIA WIEN

Follow us